„Scrum Tunes“

Mit Scrum zum musikalischen Oeuvre

Scrum und Tunes? Wie soll die agile Arbeitsmethode mit Melodien zusammenpassen? Scrum ist ein agiles Rahmenwerk für Teams zur Entwicklung qualitativ hochwertiger komplexer Systeme und Produkte, insbesondere zur agilen Softwareentwicklung – so steht es in unserem Glossar … Aber wer sagt, dass Scrum nur im Softwareumfeld eingesetzt werden kann? Warum probiert man das Ganze nicht auch mal in unbekannten und neuen Welten aus?

Das dachten sich auch Birgit Oßendorf-Will, verantwortlich für Personal bei STRÖER, und Eddi Hüneke, Singer-Songwriter und Mitgründer der Kölner Band Wise Guys: „Wir wollten zeigen, dass es keine Ausrede mehr gibt, nicht agil zu arbeiten!“ Mit ihrem Experiment „Scrum Tunes“ beweisen die beiden, dass Scrum auch zur Erstellung von Musik, Text und Choreografien eingesetzt werden kann. In selbstorganisierten Kleingruppen haben die beiden das Ganze mit einer Auswahl von Mitarbeitern der STRÖER-Gruppe ausprobiert. Einen Song zu schreiben – für die meisten Teilnehmer war das zunächst eine scheinbar unmögliche Aufgabe. Doch relativ schnell entstanden in iterativen Prozessen Fragmente eines Songs, welche dann zu einem großen Ganzen miteinander kombiniert wurden. Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv – auch bei den Teilnehmern, die anfangs keinen Bezug zur Musik hatten.

Scrum Tunes auf der Agile HR Conference 2019

„Scrum Tunes“ war Teil des Special Tracks auf der diesjährigen Agile HR Conference. In zwei aufeinanderfolgenden Slots erarbeiteten die Teilnehmer unterschiedliche Jingles, die sie am Abend der Konferenz vor dem großen Publikum auf der Hauptbühne zum Besten gaben.

Weitere Impressionen des Special Tracks

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare