Unser Workshop beim Scrum-Day 2015 „Kontrolle abgeben, Führung behalten“

Am 16. Juni 2015 waren wir mit einem Workshop zum Thema „Kontrolle abgeben, Führung behalten“ auf dem Scrum-Day 2015 vertreten. In diesem Blogbeitrag findet ihr einen kleinen Rückblick zu unserem Tag auf dem Scrum-Day sowie ein paar Impressionen.

IMG_1404Dieses Jahr fand der Scrum-Day vom 16.-17. Juni in Filderstadt bei Stuttgart statt. Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer und dem Besuch der Ausstellungsflächen startete unser Workshop „Kontrolle abgeben, Führung behalten – so arbeiten Teams & Mitarbeiter selbstverantwortlich“ zum ersten Mal. Den Workshop haben wir aufgrund der großen Nachfrage auch am Nachmittag noch einmal durchgeführt. Jeweils 40-60 Teilnehmer fanden sich bei unseren Workshops ein, an dieser Stelle schon einmal vielen Dank für die großartige Resonanz! 🙂

Tfc4EUnsere Berater Kati Oimann und André Häusling arbeiten zusammen mit den Workshop-Teilnehmern an vielen spannenden Ideen und Impulsen zum Thema agile Führung. Nach einer kurzen Begrüßung und einer Vorstellungsrunde der HR Pioneers GmbH starteten die beiden mit einem kurzen Impulsvortrag für den Weg zur agilen Organisation. Hierbei wurden unter anderem folgende Aspekte angesprochen:
– Welche Dimensionen (Prozess, Struktur, Strategie, Unternehmenskultur, Führung und Personalinstrumente) ändern sich?
– Warum ist es wichtig, eine hohe Anpassungsfähigkeit durch eine agile Organisation zu erzeugen?
– Welche Auswirkungen hat das auf das Thema Führung?

Bei der anschließenden Übung „Blinde Führung“ führten die Teilnehmer sich in 2er Gruppen durch den Ausstellungsbereich, einmal mit Berührung und einmal ohne, mit dem Ziel, Führung erlebbar zu machen sowie die Relevanz von Vertrauen zu erfahren.

IMG_1421Dann ging es  weiter mit einer Teamarbeit zu den Scrum Rollen. Die Teilnehmer erarbeiteten sich in kleinen Gruppen Verantwortungsbereiche, Kompetenzen sowie Instrumente für die Rollen Scrum Master, Product Owner, Team sowie der Führungskraft.

Danach lieferten André Häusling und Kati Oimann noch einmal inhaltlichen Input zu agilen Führungsinstrumenten in der agilen Arbeitspraxis. Vor allem ging es hierbei um die Bereiche Empowerment und Delegation. Als Hilfsmittel wurden unter anderem ein Führungsleitfaden benutzt sowie ein Kompetenzrad benutzt.

Hier gibt´s noch einmal das Abstract zum Workshop.

Allem in allem hat uns der Scrum-Day wieder ganz viel Spaß gemacht! Diese Veranstaltung können wir allen sehr empfehlen. Wir sehen uns nächstes Jahr wieder! 🙂

http://www.scrum-day.de

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare