Agil Führen in Coronazeiten – wie geht das?

Ein Erfahrungsbericht von Esther zum Training Certified Agile Leader

Cynefin Modell

10. März 2021: Aufgeregt sitze ich um 09 Uhr vor meinem Rechner und warte darauf, dass mein Training zum „Certified Agile Leader“ beginnt. Was erwartet mich? Sind die anderen Teilnehmenden nett? Wie wird der Austausch wohl im virtuellen Raum sein?

Am ersten Tag widmen wir uns zuerst den Grundlagen von Agilität. Anschaulich erklären Nora und Steffen zum Beispiel das Cynefin-Modell und lassen es uns spielerisch erleben. Wir sind alle schnell warm geworden mit Miro und das Zusammenwirken ist mit viel Lachen und Lernerkenntnissen verknüpft.

Cynefin Lego Game

Und, erkennst Du, was unser Auftrag war und in welchem Kontext wir unterwegs waren?

Im Cynefin-Modell nach Dave Snowden befinden wir uns in vier möglichen Lebensräumen. Je nach Kontext im einfachen, komplizierten, komplexen oder chaotischen Umfeld. Ein paar Dinge bleiben mir gedanklich hängen:

  • Je nach Kontext brauche ich andere Lösungswege
  • Jeder Mensch erlebt alle dieser vier Lebensräume. In Unternehmen existieren meist mehrere davon parallel
  • Kompliziertheit kann ich durch Kompetenzerwerb verschwinden lassen
  • In chaotischen Verhältnissen hilft Hierarchie. Oder auch eine klare Führung, denn hier kommt es auf Schnelligkeit an
  • In komplexen Welten haben wir meist mehr Zeit zum Ausprobieren
  • Agieren in komplexem Umfeld heißt nicht: keinen Plan haben. Ich plane sehr wohl in kleinen Schritten und schaue mir dann das Ergebnis an. Danach justiere ich erneut. Im Unterschied dazu plane ich in einer komplizierten Welt und führe dann aus oder lasse ausführen.

Cynefin Modell

Beim Thema Ausprobieren kommt Agilität ins Spiel.

Wir benötigen ein Umfeld, das den Raum zum Experimentieren, Beobachten und Lernen in kleinen Schritten ermöglicht. Und ich als agile Führungskraft habe die Aufgabe den Raum dafür zu geben.

Menschliche Nähe und Motivation im digitalen Raum

Am zweiten Tag starten wir innerlich gestärkt mit einem wohltuenden Check-in. Denn wir erzählen uns in der virtuellen Runde gegenseitig, was uns jeweils an der Person nebenan gefällt. Ob das nach nur einem Tag klappt? Und wie! Diese Übung nehme ich direkt mit in meine Arbeitspraxis.

Methodisch und didaktisch begleiten uns Nora und Steffen gekonnt mit wertvollen Impulsen zu Motivation, unterstützt durch das faszinierende YouTube-Video von Daniel Pink. Wir stellen uns die Frage: Was sind die Aufgaben einer agilen Führungskraft? Sie bestehen aus dem Dreiklang von Wollen, Können und Dürfen.

Aufgaben des Leaders

Bei diesem intensivem Themenblock sammeln wir konkrete Ideen für unseren Führungsalltag. Am meisten berührt mich eine Übung, bei der wir in einer Art Elevator Pitch in Kleingruppen aufgefordert sind, unser eigenes Wozu zu formulieren: „Wozu möchte ich eine agile Führungskraft sein?“ Mehr verrate ich nicht. Erfahre es selbst, wenn Du am Certified Agile Leader teilnimmst.

„Ich kann Menschen nur dahin begleiten, wo ich selbst war“.

Diese Aussage gibt mir zu denken: Ich muss mich als Führungskraft selbst führen können, bevor ich beginne andere zu führen. Es ist meine Aufgabe mit mir und meiner Persönlichkeit im Einklang beziehungsweise meiner Lernfelder bewusst zu sein. Nicht nur der Lernfelder, auch meiner Bedürfnisse.

Und da hilft das Modell der „6 Human Needs“ von Tony Robbins.

Meist dominieren zwei der sechs der Bedürfnisse in einem Menschen. Es kann auch gut sein, dass sie in ein Spannungsfeld zueinander treten. Je nach Lebenssituation ändern sie sich auch.

Beispielsweise kommt bei mir immer das Bedürfnis nach Sicherheit zum Tragen, wenn eine unvorhergesehene finanzielle Situation auftritt. Das kann zu einem massiven Trigger werden, wenn man sich das nicht bewusst macht. So war der Lockdown für uns als Familie letztes Jahr alles andere als angenehm und ich neigte zu panischen Reaktionen. Aber da ich das seit einiger Zeit weiß, kann ich damit heute anders umgehen.

Manchmal wird einem allerdings erst bewusst, was einen so sehr triggert, wenn man einen Mangel davon hat. Für mich ist derzeit das Bedürfnis nach Verbundenheit. Mir fehlt es unglaublich, meine Mitpionier:innen in echt zu begegnen. Was fehlt Dir derzeit? Wie gehst Du damit um? Was fehlt Deinen Kolleg:innen? Wie kannst Du ihre leeren Tanks etwas auffüllen?

6 Human Needs

Am Ende des Trainings zum Certified Agile Leader brummt mir der Schädel vor Impulsen und praktischen Tools. Und ich freue mich über die inspirierenden gleichgesinnten Menschen, mit denen ich die zwei Tage verbringen durfte. In meiner neuen Rolle als Service Ownerin für unser Marketingteam war das Training für mich genau das Richtige.

Neugierig geworden? Dann findest Du hier mehr zum Certified Agile Leader Training und den Terminen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare