Allgemein | Blog Franziska Wehner   Kommentieren   

Wie bekomme ich meine Mitarbeiter dazu selbstorganisiert zu arbeiten?

Es gibt drei Variablen, die Einfluss darauf nehmen, wie hoch die Teamverantwortung ist:

Abb_Dreieck Können_Wollen_Dürfen.001

1. Die Motivation des Teams (und letztendlich eines jeden Teammitglieds) Verantwortung zu übernehmen.

Das Team muss Verantwortung übernehmen wollen.

Das Wollen ist eine Frage der Motivation. Und Motive sind bei Menschen sehr unterschiedlich. Einige wollen Verantwortung übernehmen, andere Menschen haben Angst davor dieses zu tun. Bei der Teamzusammensetzung und der Auswahl der Mitarbeiter sollte die Motivation (warum jemand etwas tun oder auch nicht tun will) genau analysiert werden. Darüber hinaus ist es eine Entwicklungsaufgabe des Scrum Master (ggf. auch der Führungskraft) Ängste und Barrieren abzubauen, damit Menschen Verantwortung im Team übernehmen.

2. Die Befähigung des Teams durch die Führungskraft.

Das Team muss Verantwortung übernehmen dürfen.

Es ist notwendig, dass die Führungskraft von sich aus Verantwortung abgibt (Empowerment) und das Team befähigt Verantwortung zu übernehmen.
Sobald eine Führungskraft keine Verantwortung abgeben will oder meint abgeben zu müssen, ist es für das Team kaum möglich Verantwortung zu übernehmen. Für die Führungskraft bedeutet es, loslassen zu können und dem Team zu vertrauen. Das ist sicherlich kein leichter Schritt. Vertrauen entsteht und wächst langsam: Einerseits muss sich das Team Vertrauen erwerben, andererseits muss die Führungskraft lernen zu vertrauen.

Viele Führungskräfte machen den Fehler und geben zu schnell zu viel Verantwortung in ein Team.
Kontrolle sollte hierbei auf das notwendigste begrenzt werden – Kontrolle als Führungsaufgabe, nicht als Kontrollinstrument, dass den Mitarbeitern suggeriert ihnen wird weder vertraut noch etwas zugetraut.

3. Die Kompetenz des Teams (und letztendlich eines jeden Teammitglieds) Verantwortung zu übernehmen.

Das Team muss Verantwortung übernehmen können.

Dies ist eine Frage der Kompetenz. Besteht in diesem Aspekt Entwicklungsbedarf, sollte hier auf jeden Fall gehandelt und gezielt Wissen aufgebaut werden. Nur so kann das Team über entsprechende Kompetenzen in den jeweiligen Themen besitzen und Verantwortung übernehmen.

Nachfolgende Grafik verdeutlicht diese Aspekte:

Mitarbeiter Motivation

Ein Team hat zu Beginn 0% Selbstverantwortung (zumindest theoretisch – in der Praxis wird das eher selten der Fall sein), so dass alle Vorgaben durch die Führungskraft vorgenommen werden.
Sollen 100% Selbstverantwortung erreicht werden, wird ein konkreter Prozess bzw. ein Entwicklungsweg für das Team benötigt, innerhalb dessen das Team Schritt für Schritt seine Selbstverantwortung steigert. Beispielsweise kann zu Beginn die Urlaubsvergabe im Team geregelt werden – funktioniert dies, können darauf aufbauend weitere Verantwortlichkeiten in das Team gegeben werden.

Selbstverantwortung

Doch warum ist selbstverantwortliches Arbeiten im agilen Umfeld überhaupt so wichtig? Wer (Selbst)Verantwortung übernimmt…

…bestimmt,
…trifft Entscheidungen,
…denkt mit,
…findet Lösungen,
…arbeitet selbstorganisiert,
…zeigt Commitment,
…verlässt die Komfortzone,
…unterbindet Schuldzuweisungen und lernt konstruktiv aus seinen Fehlern …entwickelt sich stets weiter.

 

Sie wollen mehr zu diesem Thema erfahren? In unseren agilen eBooks erhalten Sie Tipps, die Sie sofort in der Praxis umsetzen können. Laden Sie sich jetzt Ihr persönliches Exemplar GRATIS runter!

Teilen

Kommentieren


© 2011-2017 hr pioneers     web by designammain     cd by buero neu