Die Rolle von HR im Unternehmen

HR = Administratoren und HR ≠ Strategen

Haben Sie als HRler Lust auf ein Fremdbild? Denn die Wahrnehmung der Personalabteilung in Unternehmen entspricht leider nicht dem Selbstbild, dass Personaler gerne von sich zeichnen. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Promerit, der Universität St. Gallen und dem Personalmagazin sind Geschäftsführer, Vorstandsvorsitzende und Vorstände (außer HR) befragt worden, wie zufrieden Sie mit der Leistung Ihrer Personaler sind.

Das Ergebnis ist alles andere als schmeichelhaft für die strategische Rolle von Human Resources. Die ureigensten Kompetenzen in Bereichen wie Recruiting von qualifizierten Führungskräften, Entwicklung von Strategien zur Personalarbeit und optimale  Organisation von Personalprozessen werden zwar von den Befragten als immens wichtig eingestuft, der Personalabteilung wird die Bewältigung genau dieser Aufgaben aber nicht zugetraut. Geht es dagegen um administrative Tätigkeiten im Personalbereich sieht es schon wieder anders aus.

Welche Gründe gibt es, dass HR nun mehr als Administrator, denn als strategisch wichtiges Organ in der Unternehmensorganisation wahrgenommen wird? Zu oft liegt es vor allem daran, dass HR diese Rolle auch annimmt und ausschließlich erfüllt, sozusagen einer „self-fulfilling prophecy“ entspricht. Das bedeutet „die selbstauferlegte Beschränkung auf klassische Themen lässt bei den Entscheidern gar nicht erst den Gedanken aufkommen, HR könne auch bei den strategischen Weichenstellungen Akzente setzen“. (Zitat des Artikels)

Genau das zu ändern und sich auf die wertschöpfenden Kompetenzen und Beiträge zum Unternehmenserfolg zu besinnen, die HR ohne Frage zu leisten im Stande ist, soll ein Aufruf an all diejenigen Personaler sein, die in Ihrem Unternehmen mehr Einbeziehung in relevante Unternehmensentscheidungen fordern. Das heißt aber auch raus aus der Verwaltungsecke, rein in den Gestaltungsspielraum den HR auch verdient hat.

„Denn Administration lässt sich auslagern. Wertschöpfung nicht.“ (Zitat des Artikels)

Den kompletten Artikel des Manager Magazins finden Sie hier: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/0,2828,897862,00.html

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare