Gastbeitrag von Gilda Feller, Boris Gloger Consulting GmbH: Aus dem Leben eines Scrum Consultants

Nach meiner Zeit als Prozessbegleiterin habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Ich war auf der Suche nach einem Job, bei dem kein Tag wie der andere ist, bei dem mir auf keinen Fall langweilig wird. Es sollte ein Job sein, bei dem ich mein Wissen einbringen darf, mit ganz vielen neuen und völlig unterschiedlichen Menschen zu tun habe, viel lernen kann und vor allem Verantwortung tragen darf.  Und als Sahnehäubchen, wenn ich als „ add on“ noch etwas hätte wünschen können: einen Job, bei  dem ich ganz viel reisen darf. Und diesen Job habe ich gefunden. Den darf ich leben!…

Details MEHR

Aus dem Leben von Scrum Professionals

In den nächsten Tagen und Wochen wollen wir im Blog Beiträge posten, die im agilen Umfeld aktiv sind. Wir werden aus dem Leben verschiedener Scrum Master, Product Owner, Consultants und Agile Coaches berichten. Was sind die täglichen Herausforderungen? Welche Kompetenzen sind notwendig, um die jeweilige Rolle zu leben? Ich bin mir sicher, dass ihr einige Impulse bekommt, es sind spannende Artikel dabei.

MEHR

Warum Unternehmen Scrum-Professionals verlieren, Teil 1

Warum verlassen Mitarbeiter ein Unternehmen? Und vor allem warum verlassen Scrum-Professionals ein Unternehmen? Gestern sagte mir eine Kunde, wenn er Vorstellungsgespräche führt und er Kandidaten nach dem Wechselgrund fragt, ist die häufigste Antwort: „Weil ich keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten sehe“. Dies deckt sich absolut mit unseren Erfahrungen. Doch was steckt dahinter? Nach Robbins haben Menschen sechs Grundbedürfnisse: 1. Sicherheit 2. Abwechslung 3. Anerkennung 4. Beziehung/ Connection 5. Wachstum 6. Sinn (einen Beitrag leisten). In unserem Buch beziehen wir dies konkret auf die Arbeitswelt. Wenn alle diese Bedürfnisse bei einem Mitarbeiter gestillt werden, wird er im Unternehmen bleiben. Sollten zu viele Bedürfnisse, zu…

Details MEHR

Nichts für Anfänger…

„Agiles Projektmanagement – Nichts für Anfänger“ hieß es vor kurzem in der Computerwoche. „Planung in kurzen Zyklen braucht Erfahrung, Überzeugungskraft und Vertrauen ins Team. Nur wer Verantwortung abgeben kann, kommt ans Ziel.“ In dem Artikel stellen verschiedene Gesprächspartner der GFT Technologies Ihre Erfahrungen dar, aus Fachbereich und Personalabteilung. Vor allem geht es auch wieder um Kompetenzen und relevante Voraussetzungen um im agilen Projektmanagement erfolgreich zu sein.

MEHR

Agile Leadership Award

Das Anwenden agiler Methoden in der Softwareentwicklung ist zu einem festen und erfolgreichen Bestandteil in vielen Unternehmen geworden. Damit nicht nur theoretisch darüber geredet wird, wer mit agilen Methoden arbeitet, sondern deren Umsetzung in der Praxis auch sichtbar gemacht wird, wurde der BQI Leadership Award ins Lebens gerufen. Dieser Award ist eine Auszeichnung von Unternehmen, die mit ihrer Vorgehensweise im Hinblick auf den Einsatz agiler Methoden in Projektmanagement und Entwicklung insbesondere herausragen. Die Auszeichnung erfolgt durch das Best Quality Institute (www.bqi-research.com), in Zusammenarbeit mit der Computerwoche. Als Sponsoren dieses Awards können in diesem Jahr genannt werden: Accenture, Cirquent, IBM, Microsoft,…

Details MEHR

Scrumjobs vor Ort am 25.01.11- OOP in München

Vom 24.01.2011 bis zum 28.01.2011 findet in München die OOP statt. Das Thema ist dieses Jahr „Business impact through mastering change“. Am 25.01.2011 findet ein Scrum Executive Briefing von und mit Boris Gloger Consulting statt. Mit dabei ist auch Scrumjobs. Wir halten einen Vortrag zum Thema „Erfolgreich mit Scrum – Einflussfaktor Personalamanagement“. Inhaltlich geht es um folgende Themen: Mitarbeiter finden und binden in der agilen Softwareentwicklung Karrieremodelle in einem agilen Umfeld Führung agil neu denken Zielvereinbarungen und Leistungsbeurteilungen für agile Entwicklungsteams Neue Vergütungsansätze für agile Entwicklungsteams Kostenlose Eintrittskarten gibt es hier. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch und hoffen,…

Details MEHR