Don't go with the flow

Das böse A-Wort: Ist Agilität Auslauf- oder Zukunftsmodell?

Während Unflätigkeiten mittlerweile State-of-the-f*ing-Art sind, nehmen Buzzwords mehr und mehr ihre gesellschaftlich geächtete Stellung ein. Vorneweg das Un-Wort „Agilität“. Die Inhalte, die der Begriff umfasst, bleiben dabei natürlich auf der Strecke. Ist das einfach folgerichtig, weil es sowieso immer nur um heiße Luft ging – oder verbauen wir uns damit einen möglichen Weg in die Zukunft?

Früher war alles besser…

Im Entwicklungsprozess freut sich ein Kind sehr, wenn es endlich krabbeln kann. Schließlich kann es sich nun (schneller) fortbewegen, als zu der Zeit, als es noch auf dem Boden robben musste. Irgendwann ist es soweit und es lernt zu stehen und sich an Tischen und anderen Gegenständen festzuhalten. Und noch eine Stufe weiter kann ein Kind dann endlich laufen. Aber war das Krabbeln rückblickend nun schlecht? Diesen einprägsamen Vergleich beschrieb vor kurzem ein Workshop-Teilnehmer und mir gefällt er sehr gut, denn in vielen agilen Transformationen haben wir ein ähnliches Bild.

„Wer in der Mitte hüpft und ein Pferd hat, ist der Chef!“

Samstags um 10 Uhr habe ich mit meinen beiden Kindern Kinderturnen. Es ist immer wieder herrlich, mit welcher Leidenschaft Kinder spielen, welche Ideen sie haben und mit welcher Kreativität sie Spiele erfinden. Im aktuellen Alter meines Sohnes ist es immer wichtig in sämtlichen Konstellationen mit den anderen Jungs zu klären, wer der Chef ist. Sie hüpften alle auf einer großen Matte mit Plüschtieren und mein Sohn rief: „Wer ein Pferd hat und in der Mitte hüpft ist der Chef!“. Ich habe herzlich gelacht, weil es mich doch auch irgendwie an den Unternehmensalltag erinnerte. 

„Wir haben keine Zeit mehr für Kaskade“

Vor einigen Tagen hatte ich einen Kickoff-Workshop für ein großes Transformationsprojekt. Und in diesem Kickoff fiel ein Satz einer Führungskraft, den ich großartig fand, weil er einen wichtigen Aspekt agiler Transformationen sehr gut auf den Punkt bringt: „Wir haben für die Kaskade keine Zeit mehr“.