Selbststeuerung von Teams

Teams in größere Selbststeuerung führen

In der agilen Welt wird häufig der Ruf laut, dass die formelle Hierarchie abgebaut werden soll und Teams sich häufig selbst zu führen haben.

Doch auch in eher klassischen Unternehmensstrukturen, wo es auch zukünftig Führungskräfte geben soll, findet ein Umdenken statt. Es wird zunehmend häufiger verstanden, dass Teams mehr und mehr in die Selbstorganisation gehen müssen, damit Führungskräfte wieder das machen können, wofür sie eigentlich da sind: führen!

Die Schwierigkeit dabei: Die wenigsten Unternehmen haben erkannt, dass es zunächst einmal viel mehr Führung braucht, damit Teams in die Selbststeuerung gehen können.
Ein einfaches Loslassen und Einfach-mal-machen scheitert schon sehr früh und sorgt neben Unsicherheit und mangelnder Performance vor allem für Frustration und im schlimmsten Fall Stagnation.

Dieses Training zeigt Dir Möglichkeiten auf, wie Teams in größere Selbststeuerung geführt werden. Wir weisen auch auf die Fallstricke hin, die dabei auftauchen können

Zielgruppe: Menschen, die bereits in einer Führungsrolle sind und den Wunsch haben, das notwendige theoretische wie praktische Handwerkszeug zu erlangen, um das eigene Team in eine (höhere) Selbststeuerung zu führen.

Was ist Selbststeuerung und wie unterscheidet sich Selbststeuerung von Selbstorganisation?

Selbststeuerung als Möglichkeit, dass eigene Team zukunftsfähig aufzustellen

Wann und wofür ist Selbststeuerung sinnvoll?

Die acht Merkmale von selbstgesteuerten Teams

Wie wird ein Team zu mehr Selbststeuerung geführt?

Transfer in die betriebliche Praxis

EINBLICKE