New Pay Design Sprint:

Neue Gehaltsmodelle entwickeln

Du bist mit Deinem Unternehmen schon ein Stück des Weges Richtung Agilität gegangen und bemerkst immer mehr die Widersprüche zwischen agilem Vorgehen und umgebendem System? So stellst Du zum Beispiel fest, dass:

  • es immer schwerer fällt, Mitarbeiterinnen in Eure bestehenden Rollen, Stellen, Karrierewege und Level einzusortieren
  • Führungskräfte kaum noch die Leistung ihrer Mitarbeiter beurteilen können
  • der Anspruch an Führungskräfte, mit Mitarbeiterinnen das Gehalt zu verhandeln, in krassem Widerspruch zu ihrer neuen Rolle als Coach steht
  • Leistung vielleicht gar nicht mehr über Gehalt gemanaged werden sollte

Und das Ganze bereitet Dir und Deinen Kolleginnen im Unternehmen immer mehr Schmerzen? Dann ist es vielleicht an der Zeit, sich über ein neues Gehaltssystem Gedanken zu machen!

Gehalt ist ein heikles Thema, das mit sehr vielen Glaubenssätzen und Tabus besetzt ist. Es steht in Verbindung mit der Erfüllung unseres Grundbedürfnisses nach Anerkennung. Aber auch mit unserem unerfüllbaren Wunsch nach Gerechtigkeit. Daher empfehlen wir, dieses Thema nicht gleich zu Beginn einer agilen Transformation anzugehen. Irgendwann musst Du es jedoch anpacken und die Widersprüche zwischen agiler Arbeit und den klassischen Gehaltssystemen lösen. Sonst geht die agile Reise nicht weiter.

Das Gute ist, dass sich unter dem Begriff “New Pay” zahlreiche neue Herangehensweisen an das Thema entwickelt haben, von denen Du Dich inspirieren lassen kannst. Aber auch hier gilt – wie in vielen anderen Bereichen, wenn es um Agilität geht: Jedes Unternehmen muss seinen eigenen Weg finden. Den Weg, der zu ihm passt.

Unser New Pay Design Sprint im Überblick

Dabei begleiten wir Dich und Dein HR-Team gerne auf Eurer Reise und führen Euch durch unseren “New Pay Design Sprint”. Dieser besteht im ersten Schritt aus einem 2-Tages-Workshop, an dessen Ende eine erste prototypische Idee steht, wie ein neues Gehaltsmodell für Euch grundsätzlich aussehen könnte.

Dafür braucht es von Eurer Seite aus ein crossfunktional zusammengesetztes Team aus Geschäftsführung, HR, Betriebsrat und interessierten Mitarbeitenden, die später idealerweise auch die Weiterentwicklung und Einführung begleiten würden. Mit diesem Team durchlaufen wir folgende Agenda:

  • Anlass für Euer Gehaltsprojekt
  • Verteilungs- und Verfahrensgerechtigkeit
  • Anspruch agiler Arbeits- und Denkweisen an ein Gehaltsmodell
  • Ziele und Rahmenbedingungen für Euer Projekt
  • Wünsche und Realität, was ein Gehaltsmodell leisten kann
  • Gehaltsmodelle für Agilität
  • Ausarbeitung von Prototypen
  • Nächste Schritte

Gerne begleiten wir Dich und Dein HR-Team im Anschluss bei der iterativen Ausarbeitung und Einführung in Eurem Unternehmen.

Du hast Fragen? Wende Dich gerne direkt an Alina und schreibe ihr über das Formular eine Nachricht.

Alina Magenheimer
Teamassistenz
+49 221 98 83 03 82