Coaching

Im geschützten Raum Handlungsmuster reflektieren und sich persönlich weiterentwickeln

Im Rahmen unserer Pioneers Academy fokussieren wir uns bewusst auf den individuellen Menschen und dessen Interaktion mit dem jeweiligen Kontext, in dem er sich bewegt. Häufig erleben wir dabei persönliche Betroffenheit bei unseren TeilnehmerInnen: Und das ist gut so!

Die persönliche Betroffenheit signalisiert uns, dass sich jemand in einem Veränderungs- und Übergangsprozess befindet. Dieser kann sowohl von außen als auch von innen getrieben und angestoßen worden sein.

Manchmal kommt es hierbei zu der Situation, in der ein Mensch neben einem Training, einem guten Buch oder einem Impulsvortrag eine gezielte und individuelle Fokussierung auf das Problem, damit einhergehende Hypothesen und mögliche Lösungen braucht, um nicht auf der Stelle zu verharren und die nächsten Schritte in Richtung Entwicklung gehen zu können.

Diese Fokussierung bezeichnen wir als Coaching und bieten es auf zwei Ebenen an.

Zielgruppe: Menschen, die sich weiterentwickeln wollen, die Teams führen und/oder im Team arbeiten.

Das individuelle Einzelcoaching

Im Rahmen des Einzelcoachings führt und begleitet Dich einer unserer erfahrenen Pioneers-Coaches entlang Deines individuellen Anliegens durch einen professionellen Coachingprozess.

Zuvor erfolgt eine Auftragsklärung zwischen dem Coach, Dir als Coachee und gegebenenfalls einem Auftraggeber. Das Einzelcoaching kann sowohl persönlich als auch online erfolgen und unterliegt der Absprache und den persönlichen Präferenzen von Coach und Coachee. Am Ende des Coachings wird gemeinsam ein Resümee über die erfolgte Entwicklung gezogen und Du erhältst Empfehlungen für weitere Schritte.

Das Kollegiale Coaching

Die Methode des Kollegialen Coachings, auch Kollegiale Fallberatung genannt, hat sich in vielen unserer Transformationsprojekte als eine sehr bewährte Methode etabliert, um Teams und Gruppen in die Selbstwirksamkeit zu bringen. Dabei führt ein erfahrener Pioneers Coach die Gruppe (in der Regel zwischen vier und acht Personen) durch einen moderierten, klar definierten Coachingprozess, um fokussiert und in kurzer Zeit die individuellen Problemstellungen der Teilnehmenden zu behandeln.

Die besonderen Vorzüge dieses Vorgehens liegen in dem Nutzen der kollektiven Intelligenz der Gruppe und der Vielfältigkeit der Perspektiven. Zudem wirkt sich das Kollegiale Coaching sehr positiv auf das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe aus. Es fördert gleichzeitig die Problemlösungskompetenz der Teilnehmenden, indem die Hypothesenbildung geübt wird und bewusste Perspektivwechsel eingenommen werden. Nicht selten kommt es dabei vor, dass Gruppen nach einiger Übung selbst die Moderation des Kollegialen Coachings übernehmen und sich die erworbenen Kompetenzen auf die Kommunikationsmuster in Beruf und Alltag positiv auswirken.