„Es gibt kein richtiges Leben im Falschen.“ (Theodor W. Adorno) – In diesem Sinne gibt es für den Familienvater, Umweltaktivist, Hobbysportler und Unternehmer Stefan Maier keinen Unterschied zwischen Privat- und Berufsleben. „Ich bin Mensch und somit für meine Umwelt als Privatmensch und Unternehmer gleichermaßen verantwortlich“, so Stefan Maier. Somit ist es die logische Folge, dass er seine bewusste Lebensführung auf sein Unternehmen übertrug und dieses unter den Gesichtspunkten der Gemeinwohlökonomie führt und weiterentwickelt. In seinem Beitrag zeigt Maier auf, wie Wirtschaft, Unternehmertum und Nachhaltigkeit zu einer dem Gemeinwohl zugewandten Ökonomie zusammengeführt werden können. Der Vortrag ist spannend für alle diejenigen, die es interessiert, wie unter nachhaltigen Gesichtspunkten ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut wird, was die Gesellschaft von der neuen Art des Wirtschaftens hat – und was jeder einzelne zu einer besseren Welt beitragen kann.




Stefan Maier // Geschäftsführer // PRIOR 1 GmbH

Meine „Big 5“ bestimmen mein Handeln: Familie&Freunde, Unternehmertum, Umweltschutz&Soziales, körperliche Fitness und persönliche Weiterentwicklung. Seit der Lektüre von Naomi Kleins „Die Entscheidung Kapitalismus vs. Klima“ war mir klar, ein „weiter so“ kann es nicht geben. Wie soll ich meiner Tochter entgegentreten, wenn sie mich in 20 Jahren fragt, „Warum hast Du nichts gemacht?“ Deswegen machte ich gemeinsam mit meinen Freund*innen und Kollege*innen aus Prior1 ein nachhaltiges Unternehmen.