Am Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln arbeiten ca. 100 MitarbeiterInnen agil und partizipativ. Organisations- und Personalentwicklung gehören für uns eng zusammen und werden gemeinsam gedacht. Unser Leitmotiv lautet „Wir wollen, dass Menschen bei uns größer werden“. Um dieses umzusetzen, haben wir zwei Modelle entwickelt:

1) Vier gewinnt-Organisationsmodell: Uns leiten insgesamt vier Aspekte: (Eigen-)Verantwortung, Augenhöhe, Partizipation und Transparenz. Vertrauen ist dabei einerseits die Basis – andererseits sorgt die Umsetzung der vier Aspekte dafür, Vertrauen zu schaffen.

2) Fly yourself-Empowerment-Modell: Wir wollen die besten Bedingungen dafür schaffen, agiles Arbeiten zu ermöglichen. Das beinhaltet u. a. einen innovativen Onboardingprozess, eine offene Feedbackkultur, ein Coaching- und Mediationsangebot, spannende Fortbildungen sowie die Nutzung partizipativer Arbeitsformen (u. a. Kanban, Open Space, Design Thinking, Business Circle).




Maria Boos // Leiterin des Teams Beratung + Interner Coach, Mediatorin und Trainerin // Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln

… promovierte über „Medienbezogene Partizipationsaktivitäten im Internet“.
… leitet das Team Beratung am ZfL als eine Hälfte einer Doppelspitze.
… ist Systemischer Coach, zertifizierte Mediatorin und Trainerin.
… interessiert sich für die Themen New Work und Ressourcenorientierte Personalentwicklung.



Myrle Dziak-Mahler // Geschäftsführerin Zentrum für LehrerInnenbildung // Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln

… war Gesamtschullehrerin, bevor sie 2004 an die Uni Köln wechselte.
… leitet das ZfL der Uni Köln seit knapp zehn Jahren.
… ist geprüfter Business Coach, Coach for System Dynamics und Scrum Master.
… interessiert sich u. a. für die zukunftsfähige Transformation des Systems Schule, agile Leadership und digitale (Lern-)Welten.

Für ihre Arbeit ist sie bereits mehrfach ausgezeichnet worden:

• 2016: Jenny Gusyk Preis für „Familienfreundliche Führung“
• 2018: Universitätspreis der Universität zu Köln für die Entwicklung einer innovativen Organisationsstruktur und erfolgreiche MitarbeiterInnenführung (vorgeschlagen von den ZfL-KollegInnen)
• 2019: Shortlist für den „Xing New Work Award“