Technische Schuld /Technical Debt

Der „Quick & Dirty“ Ansatz ist praktisch und gut geeignet für einmalige, isolierte Anforderungen, kann aber bei Weiterentwicklung zu hohen Folgekosten führen. Diese sogenannten Technischen Schulden werden dann aufgeräumt, wenn neue Anforderungen zum gleichen Thema hinzukommen.



Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare