Akzeptanzkriterien

Akzeptanzkriterien beschreiben, unter welchen Bedingungen (zusätzlich zur Definition of Done) eine vom Entwicklungsteam umgesetzte Anforderung als fertig entwickelt gelten soll. Anforderungen werden vor der Realisierung durch Akzeptanzkriterien konkretisiert.

Der Zweck eines Akzeptanzkriteriums für Anforderungen ist es, möglichst objektiv und eindeutig zu überprüfen, ob eine Funktionalität genauso beschaffen ist, wie vom Benutzer oder Anwender erwartet. Akzeptanzkriterien werden vom Product Owner verfasst oder bereitgestellt, sind schriftlich zu formulieren und repräsentieren eine Anforderung im engeren Sinne, d.h. sie präzisieren eine Anforderung / User Story.



Zurück zur Übersicht