Agiler Reisebegleiter – Wer führt eigentlich wen? Und wie?

Wenn das Team über den Weg und den Ablauf der agilen Transformation entscheidet, selbstorganisiert seine Aufenthalte an einzelnen Orten bestimmt, was ist dann die Aufgabe des agilen Reisebegleiters? Dieser Frage wollen wir in diesem Blogeintrag nachgehen. Damit möchten wir Dir anhand der fünf Level unseres Pioneers Trafo-Modells den Weg von traditioneller zu agiler Führung zeigen und damit Deinen eigenen Weg erleichtern.

Die agile AnZIEHungskraft – PULL und andere agile Prinzipien

Motivierte Mitreisende bringen sich ein, sie stellen sich Herausforderungen und brennen für Agilität. Sie schöpfen all ihr Potential aus, um weiterzugehen. Unserer Meinung nach sind das perfekte Crew-Mitglieder. Ihre Motivation entscheidet, ob Ihr Euer Ziel trotz Stolpersteinen oder Turbulenzen erreicht. Doch was braucht es, um Deine Mitreisenden zu motivieren? Was ZIEHT Euch Richtung Agilität?

Haben wir genügend Treibstoff? – Interne Treiber identifizieren

Dass viele Organisationen den Drang verspüren, sich verändern zu müssen, ist keineswegs ausschließlich auf äußere Umstände, also externe Treiber, zurückzuführen. Auch aus sich selbst heraus steigt der Druck. In diesem Blogeintrag beschreiben wir die häufigsten internen Treiber. Kannst Du Dich und Deine Organisation wiederfinden?

Praxiseinblicke – was erlebt TUI.com auf ihrer agilen Reise?

Jeder agile Weg ist individuell und einzigartig. Die einen fahren gerne mit einem Campingvan auf Reisen, andere nehmen den Bus oder den Zug. Wieder andere nehmen das Schiff oder fliegen – wie die TUI.com. Steige nun mit ein in das Flugzeug der TUI.com, deren Ziel Agilität ist. Auch, wenn der Weg in der Luft weniger steinig zu sein scheint, gibt es auch hier Gegenwind und Turbulenzen, die Du miterleben wirst.