“Erfolgreiche Führung gegen alle Regeln”- Buckingham, Coffmann

In diesem Buch geht es – basierend auf einer Langzeitstudie des Gallup-Instituts – darum, wie  Sie wertvolle Mitarbeiter gewinnen, halten und fördern. Die bekannten Q12-Fragen aus diesem Buch sind sehr lohnenswert, um sie auch mal in Mitarbeitergesprächen, Retrospektiven oder sogar Mitarbeiterbefragungen systematisch zu verwenden. Sie messen Kernelemente, die unverzichtbar sind, wenn ein Unternehmen erstklassige Mitarbeiter halten will. Dabei definieren sie vier Schlüssel: die Talentsuche, die richtigen Ziele, die Konzentration auf die Stärken der Mitarbeiter sowie die Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens. Folgendes Zitat aus dem Buch fasst den Inhalt sehr treffend zusammen: „Die Menschen sind weniger veränderbar als wir glauben, verschwende…

“Verbessertes Feedback durch Peer Review” – Vortrag von Anna Löw und Matthias Lübken, Adcloud GmbH, auf der zweiten Agile HR Conference am 23.04.2013 in Köln

Ein weiteres spannendes Vortragsthema der Agile HR Conference wird von Anna Löw und Matthias Lübken gehalten, die beide für die Adcloud GmbH arbeiten, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post DHL: „Verbessertes Feedback durch Peer Review“ Kurzbeschreibung Inhalt: Unser Agiler Entwicklungsprozess lebt von inhaltsvollen, regelmäßigen und zeitnahem Feedback. Dabei ist es unerheblich, ob die Produkt-, Softwareentwicklungs-, Team- oder individuelle Ebene betrachtet wird. In diesem Talk möchten wir uns auf das individuelle Feedback für den einzelnen Mitarbeiter konzentrieren, welches wir im vergangenen Jahr überarbeitet haben. Ergänzend zum Feedback-Prozess auf Team-Ebene, haben wir ein PeerReview Tool entworfen und eingeführt, welches dem einzelnen mMitarbeiter (und…

Zielvereinbarungen in agilen Unternehmen – 7 Ursachen für deren Scheitern

Gerade in das neue Jahr gestartet, stehen in vielen Unternehmen Zielvereinbarungen an. Vor allem in Unternehmen, die mit agilen Methoden wie Scrum Software entwickeln, ist dies ein sehr verwirrendes und häufig lästiges Thema. Der Schuh drückt bei unseren Kunden immer wieder bei ähnlichen Fragestellungen, die in den Inhouse-Workshops und Trainings zu Tage kommen: Wer führt eigentlich mit wem Mitarbeitergespräche, wenn ich mit agilen Methoden Software entwickle? Welche Rolle hat hier der Scrum Master? Ergeben Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen einmal im Jahr wirklich Sinn? Wie und welche Ziele kann ich Mitarbeitern setzen, wenn sie in agilen Teams arbeiten? Welche Teamziele kann ich…

Der Minuten-Manager: Führungsstile

Der situative Führungsstil, den die Autoren in dem Buch beschreiben, gehört mittlerweile zu den populärsten. Auch wenn das Buch schon zu den Klassikern zählt, hat es an Aktualität nichts verloren. Die vier beschriebenen Führungsstile spielen vor allem im agilen Umfeld eine essentielle Rolle. Bei Managern fällt mir im agilen Kontext immer wieder auf, dass Sie sehr stark delegativ führen und sich wundern, dass die Ergebnisqualität ihrer Mitarbeiter  dürftig bleibt. An sie ist dieses Buch gerichtet und sie werden einen Blick für die Ursachen bekommen. Auch für Scrum Master ist die Lektüre sehr empfehlenswert, da der beschriebene Führungsstil viel hilfreiches für…

The Leader‘s Guide to Radical Management – Reinventing the Workplace for the 21st Century

Stephen Denning zeigt in diesem Buch auf, wie Management im 21. Jahrhundert aussehen muss, um seine Kunden glücklich und seine Mitarbeiter zufrieden und leistungsstark zu machen sowie das Unternehmen letztendlich auf Erfolgskurs zu halten. Er stellt dabei einen Management Ansatz vor, der sich komplett von dem unterscheidet, der derzeit traditionell gelebt wird. Radical Management fußt auf sieben Prinzipien, welche der Autor im Detail erläutert. Das Buch ist dabei in drei Teile gegliedert: Zunächst nimmt Denning eine anschauliche Gegenüberstellung des Traditionellen Managements zum sog. Radical Managements vor und erklärt dabei beide Ansätze in seinen Kernaspekten sehr verständlich. Der zweite Teil, das…

Und mittags geh ich heim: Die völlig andere Art, ein Unternehmen zum Erfolg zu führen

Wer erfahren will, wie eine agile Organisation außerhalb der Softwareentwicklung und IT-Welt aussehen kann, sollte das Buch „…und mittags geh ich heim“ lesen.

Lohmann beschreibt als Geschäftsführer seines Unternehmens (einem Hersteller für Ladungssicherungssysteme) seine Erfahrungen mit der Umkehrung der klassischen hierarchischen Pyramide und der Implementierung des Prinzips Selbstverantwortung. Er hat Abteilungen abgeschafft, absolute Transparenz im Unternehmen geschaffen sowie klassische Karrierewege auf den Kopf gestellt.

Es ist sehr persönlich und wirklich authentisch geschrieben. Was mir besonders gefällt, ist dass Detlef Lohmann nicht nur die Erfolge und Vorteile darstellt, sondern auch mit seinen eigenen Fehlern offen, selbstkritisch und humorvoll umgeht. Wirklich lesenswert.

Warum übernehmen meine Mitarbeiter eigentlich nicht mehr Selbstverantwortung?

Kürzlich tauschte ich mit dem Geschäftsführer einer unserer Kunden beim Lunch zu unseren Erfahrungen auf dem Weg zu mehr Selbstverantwortung in Teams und Unternehmen aus. Mich interessierte, was seiner Meinung nach die größten Herausforderungen waren und noch sind. Aus seiner Sicht besteht die größte Herausforderung darin, die Verantwortung wirklich in die Teams zu geben und dort nachhaltig zu verankern. Dabei entstand folgende Grafik auf der Rückseite der Speisekarte: Es gibt zwei Variablen, die Einfluss darauf nehmen, wie hoch die Teamverantwortung ist:  1. Die Motivation des Teams (und letztendlich eines jeden Teammitglieds) Verantwortung zu übernehmen. Das Team muss zwei Vorraussetzungen mitbringen: Es…

Überflieger – warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht

Entgegen dem Titel, der erst einmal ein wenig abschreckend klingt, hat der Autor viele spannende Erkenntnisse zu bieten, was Menschen erfolgreich macht. Und das ist nicht die Höhe des IQ, wie er anhand vieler anschaulicher Beispiele belegt. Denn nicht das Wie spielt beim Erfolg die Hauptrolle, sondern das Woher. Nicht Fleiß und Begabung sind ausschlaggebend, sondern vielmehr Herkunft und kulturelle Prägung. Seine spannende Erkundung der Welt der Genies steckt voller Geschichten und Beispiele. So erklärt Gladwell, warum Asiaten gut in Mathe sind, wie man ein herausragender Fußballer wird und welches Geheimnis die Beatles zur erfolgreichsten Band aller Zeiten machte. Eine…

Heute auf der Zukunft Personal in Köln…

Freiheit und Führung
Neue Managementkonzepte: „Leinen los“ im Trend

Köln, 17. September 2012. Wie vertrauenswürdig sind Mitarbeiter? Erbringen sie auch dann Leistungen, wenn ihnen niemand auf die Finger schaut? Tatsache ist, dass sich immer mehr Unternehmen für Managementkonzepte öffnen, die auf Selbstorganisation, Eigenverantwortung und Mitbestimmung der Beschäftigten setzen. Die unterschiedlichen Ansätze haben eines gemeinsam: Das Personalmanagement spielt bei der Neuorientierung in Sachen Führung und Unternehmenskultur eine tragende Rolle. Einblicke in die praktische Umsetzung und Diskussionen zu diesem Thema bietet die Messe Zukunft Personal vom 25. bis 27. September 2012 in Köln.

Scrumday 2012

Vor kurzem waren wir als Team auf dem Scrumday in St. Leon-Rot. Und es war wieder eine sehr spannende und inspirierende Zeit. Insgesamt war ich überrascht, wie stark das Thema Organisationsentwicklung dieses Jahr den Scrumday im Griff hatte. Viele Sessions waren dieses Jahr weniger mit technischem Schwerpunkt als vielmehr mit organisationalen Schwerpunkten. Ich war mit einer Session vertreten zum Thema „Selbstorganisation braucht Führung“. Der Raum völlig überfüllt und wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten, weil es konkrete Tools gab, die viele Scrum Master und Manager inspiriert haben. Inhaltlich ging es um Instrumente zur Teamführung und Mitarbeiterführung, die Scrum Master…