Netz – Bild

„Haltungsmodell im agilen Arbeitsumfeld”

Welche Menschen mit welchen Haltungen sind für das agile Arbeitsumfeld besonders geeignet? Dieser Frage ist Nina Zeppenfeld im Rahmen ihrer Master Thesis an der Hochschule Fresenius in Köln nachgegangen. Die Ergebnisse der qualitativen Studie werden in einem eigens für diese Fragestellung entwickelten agilen Haltungsmodell festgehalten. Agile Methoden sind in aller Munde. Doch welche Menschen mit welchen Haltungen praktizieren überhaupt im agilen Arbeitsumfeld? Führt das Verinnerlichen von agilen Haltungen zu einem erfolgreicherem Arbeiten in diesem Bereich? Welche agilen Haltungen sind warum besonders relevant und wie können sie implementiert und bewertet werden? Diese Fragestellungen werden sowohl auf Grundlage eines Literaturstudiums als auch…

Boot

„Kritische Analyse von Führungskonzepten in agilen Organisationen“

Welche Voraussetzungen und Herausforderungen ergeben sich an Führungskräfte in agilen Organisationen in Hinblick auf die kulturellen, strukturellen und prozessualen Veränderungen?  Und welche Rückschlüsse können auf die Ausgestaltung von agilen Führungskonzeptionen gezogen werden? Diesen Fragestellungen ist Carolin Müller in Ihrer Bachelor Thesis an der Rheinischen Fachhochschule Köln nachgegangen. Kultur, Struktur, Prozesse und Führung bilden einen Rahmen, welcher agiles Arbeiten möglich macht. Diese Parameter wirken sich unmittelbar auf die Führungskräfte und Mitarbeiter aus und schaffen eine kontinuierliche Wechselwirkung zwischen den sich beeinflussenden Bereichen. Führung neu zu denken bedeutet Mitarbeiter zu befähigen, eine Feedbackkultur zu leben und die selbstorganisierten Teams als Coach und…

Servicebroschüe Agile HR

Service Broschüre „Agile HR“

Agilität ist aktuell in aller Munde. Sowohl auf Konferenzen als auch in vielen Praxisforen ist sie eine der aktuellen Top-Themen, mit der sich viele Unternehmen beschäftigen. Auf einmal wird alles agil oder vielmehr alle wollen irgendwie agil werden. Zumeist wird dieses Ziel verbunden mit dem Hinweis auf immer komplexere Märkte, Industrie 4.0 und aktuelle Treiber wie die Digitalisierung. Das Ganze wird mit dem sogenannten disruptiven Wandel oder auch Wandel 2. Ordnung in Verbindung gebracht, bei dem Geschäftsmodelle hinterfragt, Produkte und Dienstleistungen verändert und ganze Branchen transformiert werden. Dieser Wandel wird als mehrdimensional bezeichnet. Der Markt ändert sich vollständig, indem er…