Steh auf von Boris Grundl

Wie er es trotz des absoluten Tiefpunktes in seinem Leben geschafft hat, das Beste aus der Situation zu machen, beschreibt Boris Grundl in seinem Buch „Steh auf!“. Mitte 20, Spitzensportler und voller Zukunftsfantasien – da passiert es. Bei einem waghalsigem Sprung stürzt er in die Querschnittslähmung. Doch Boris Grundl gibt nicht auf. Er nimmt sich seinem Schicksal an und beendet sein Studium der Sportwissenschaften. Er verkauft Rollstühle und steigt dank seiner harten Arbeit zum Marketingdirektor in einem Großkonzern auf. Heute ist er erfolgreicher Business-Coach. Boris Grundl geht es in seinem inspirierenden Buch darum, dass jeder von uns etwas aus seinem…

Details MEHR

Von der klassischen zur agilen Organisation – Zehn Prozessschritte

Wir haben in einer kurzen Übersicht Prozessschritte aufgelistet, die Ihnen auf dem Weg von der klassischen zur agilen Organisation hilfreich sein können. Diese Liste soll Ihnen Anhaltspunkt geben, die jedoch nicht verallgemeinert werden dürfen. Denn nur ein sorgfältiger und individuell auf das Unternehmen abgestimmter Plan sorgt für eine erfolgreiche Veränderung. Definieren Sie eine klare Vision und legen Sie die agilen Werte für Ihre Unternehmenskultur fest. Definieren Sie notwendige strukturelle Anpassungen. Kommunizieren Sie das Vorgehen bei Ihren Mitarbeitern und schaffen Sie Vertrauen und Sicherheit. Führen Sie ein agiles Pilotprojekt durch und kommunizieren Sie die Erfolge bei allen Mitarbeitern. Bilden Sie Ihre Führungskräfte…

Details MEHR

Die Personalfalle von Jörg Knoblauch

Mittlerweile ein Klassiker unter den Büchern zum Thema „Personal suchen, finden und fördern und führen“, zeigt Jörg Knoblauch, Unternehmer, in seinem Buch auf wie wichtig die richtigen Instrumente bei diesen genannten Punkten sind. Bauchgefühl hat hier nichts mehr verloren. Denn die Mitarbeiter bestimmen den zukünftigen Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens. Da reichen auch die besten Prozesse, Geräte, finanziellen Mittel alleine nicht aus. Jörg Knoblauch bleibt nicht bei der Beschreibung stehen, was man alles falsch machen kann, sondern zeigt neue Wege auf. Er stellt Herausforderung versus Kontrolle und er bringt den Gedanken der „A-, B- und C-Mitarbeiter“ ins Spiel. Letztendlich verhilft…

Details MEHR

„Verdammt nochmal! – wer führt denn hier…?“ – Vortrag von Winald Kasch, auf der zweiten Agile HR Conference am 23.04.2013 in Köln

In einer Woche ist es schon soweit: mitten in Köln werden wir die zweite Agile HR Conference veranstalten – rund um das Thema „Führung neu denken – auf dem Weg zu einem agilen Management“. Wir freuen uns schon sehr auf den Beitrag von Winald Kasch, ehemaliger Geschäftsführer der FORTIS AG, der uns zu der Überschrift „Verdammt nochmal! – wer führt denn hier…?“ auf eine spannende Reise mitnehmen wird. Lassen Sie sich von seinen Erkenntnissen, Erlebnissen mit auf die Reise eines Unternehmens nehmen, welches seit 2010 agile Pfade beschreitet. Kurzbeschreibung Inhalt: 2010 haben wir als Unternehmen beschlossen „agil“ zu werden. Unsere…

Details MEHR

10 goldene Regeln für die perfekte agile Führungskraft

Als Pioniere werden wir immer wieder gefragt, was zeichnet die perfekte agile Führungskraft aus? Worauf kommt es bei Führung in einem veränderungsintensiven Umfeld an? Gerne geben wir Ihnen unsere 10 goldenen Regeln zur agilen Führung mit: Die agile Führungskraft … 1. … arbeitet mit seinen Mitarbeitern partnerschaftlich zusammen. 2. … vertraut seinen Mitarbeitern. 3. … setzt den Mitarbeiter an erste Stelle (Mitarbeiterorientierung vor Kundenorientierung). 4. … wertschätzt seine Mitarbeiter. 5. … schafft die richtigen Rahmenbedingungen. 6. … kommuniziert transparent und auf Augenhöhe. 7. … hört seinen Mitarbeitern genau und aufrichtig zu. 8. … führt jeden Mitarbeiter so wie es seinem Reifegrad…

Details MEHR

„Was ist eigentlich Scrum?“ – Ein Einblick in die Welt von agilen Methodiken bei den HR Pioneers aus der Sicht einer Praktikantin

Vor Beginn meines ersten Praktikums hatte ich eine genaue Vorstellung von meinem zukünftigen Arbeitsumfeld im Kopf: Geschäftsführer und Mitarbeiter in Anzügen mit Krawatten, wenig Transparenz in den internen Prozessen und vor allem erst einmal wenig bis kein Mitspracherecht. Doch schon beim Vorstellungsgespräch stellte sich heraus, dass diese Prinzipien hier nicht an der Tagesordnung liegen. Die lockere Atmosphäre und das freundliche Miteinander haben mich sofort überzeugt. Hier würde ich gerne die nächsten Monate arbeiten wollen! Zuvor war ich im Verlauf meines Studiums noch nie mit Scrum oder generell agilen Methoden in Berührung gekommen. Viele neue Begriffe und Ansichten mussten erst einmal…

Details MEHR

„Wer führt eigentlich wen? – Scrum in der Aufbauorganisation“

In der klassischen Welt wird in der Aufbauorganisation gedacht und gelebt. Es gibt eine klare transparente Hierarchie und im Normalfall weiß jeder Mitarbeiter, an wen er berichtet und wo er „hängt“. Es gibt somit eine klare Zuordnung, die dem Mitarbeiter Sicherheit vermittelt und der Führungskraft Macht und Status gibt.   Wird Scrum eingeführt, wächst in der agilen Softwareentwicklung die Unklarheit bezüglich der Unternehmensstruktur. Auf der einen Seite gibt es immer noch die klassische Aufbauorganisation und auf der anderen Seite besteht das Scrum-Framework: Product Owner, Scrum Master und das Team. Somit stellt sich die Frage: Wie stehen diese Rollen zueinander? Bei…

Details MEHR

„Erfolgreiche Führung gegen alle Regeln“- Buckingham, Coffmann

In diesem Buch geht es – basierend auf einer Langzeitstudie des Gallup-Instituts – darum, wie  Sie wertvolle Mitarbeiter gewinnen, halten und fördern. Die bekannten Q12-Fragen aus diesem Buch sind sehr lohnenswert, um sie auch mal in Mitarbeitergesprächen, Retrospektiven oder sogar Mitarbeiterbefragungen systematisch zu verwenden. Sie messen Kernelemente, die unverzichtbar sind, wenn ein Unternehmen erstklassige Mitarbeiter halten will. Dabei definieren sie vier Schlüssel: die Talentsuche, die richtigen Ziele, die Konzentration auf die Stärken der Mitarbeiter sowie die Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens. Folgendes Zitat aus dem Buch fasst den Inhalt sehr treffend zusammen: „Die Menschen sind weniger veränderbar als wir glauben, verschwende…

Details MEHR

Die Kraft von Scrum

„Also, was hat Rugby mit der Entwicklung von Software zu tun?“ So beginnt der Austausch zwischen einem Scrum-Coach und einem CTO, dessen tragendes Projekt ins Stocken gekommen ist. Neugierig auf diesen völlig neuen Ansatz des Projektmanagements, engagagiert Mark Bender (CTO) den Scrum-Coach Stefan, um mit ihm und Scrum wieder auf den richtigen Kurs zu kommen. Basierend auf dieser Begegnung in einer Bar beschreiben die Autoren in Romanform Prinzipien, Vorteile und die Implementierung von Scrum. Mark Bender bringt dem Leser die Inhalte aus seiner Perspektive absolut lebhaft und nachvollziehbar näher . „Die Kraft von Scrum“ liefert einen sehr empfehlenswerten Überblick und…

Details MEHR