Raum schaffen für Komplexität

Konferenz-Impuls von Gary Joplin

Auf der Agile HR Conference 2020 hat der Choreograph Gary Joplin uns nicht nur in Bewegung, sondern auch zum Innehalten, Spüren und Nachdenken gebracht. Für Esther gab es vor allem wichtige Impulse in Sachen “neue Wege gehen”.

„Machen ist wie wollen, nur krasser“ – ein Satz, der manche in meinem Umfeld antreibt. Ich selbst betrachte diesen seit einiger Zeit etwas differenzierter: „Anders machen ist wie wollen, nur krasser“ lautet meine Devise. Wie kommt das?

Ich mache, tue, rede, handle seit Jahren – in meinen alltäglichen Routinen. Sie funktionieren. Mal mehr, mal weniger. Sie geben mir Struktur und somit Halt. Vieles ist dadurch weniger anstrengend. Doch seit März dieses Jahres helfen diese Routinen nicht mehr, „einfach mal machen“ funktioniert nicht mehr. Dieses Virus hat aus dem Machen ein „Halt machen“ erzeugt – sowohl in der Familie als auch bei HR Pioneers. Auf einmal muss ich lernen, neue Wege zu gehen – also etwas anders zu machen und zwar nicht nur ein bisschen. Das ist total anstrengend, und ich will das nicht immer unbedingt. Denn ich fühle mich auf einmal unsicher, habe Angst, dass ich belächelt werde oder scheitere. So auch bei der Vorbereitung unserer ersten virtuellen Agile HR Conference dieses Jahr.

Wir wollten von Anfang an Bewegung in die Konferenz bringen!

Voll und ganz neu

Wir waren schon mutig neue Wege gegangen, indem wir bereits vor Ausbruch von Corona Impulse setzen und über den Tellerrand schauen wollten, wie etwa mit den Vortragenden der “agilen” Bäckerei und von Prior1, dem Unternehmen der Gemeinwohlökonomie. Wir planten zudem einen “Surprise Act” mit dem Tänzer, Regisseur und Choreographen Gary Joplin, der uns zusätzlich zum Geist mit Körper, Herz und Seele im “Momentum” verorten sollte. Das alles auf einmal virtuell? Meine Sorge war groß, dass da die gewohnte Atmosphäre bei unseren Teilnehmenden nicht ankommt.

Eine Kopfmassage tut nach einem Tag vor dem Rechner besonders gut.

 

Doch weit gefehlt: Gary Joplin bringt am Abend des ersten Konferenztages nicht nur meine Hüften zum Schwingen, er nimmt mir auch die Angst vor peinlichen Verrenkungen. Er formt eine Spaghetti aus mir und lässt mich geschmeidig in Öl schwelgen. Und – viel entscheidender – die Sorgenkopfschmerzen sind danach weg: Ich fühle mich erfrischt! Klingt merkwürdig? Ja, aber nicht in Verbindung mit seinem Impuls dazu:

Denn unser Körper ist ein Dreiklang aus:

  • mentaler Ebene
  • emotionaler Ebene
  • körperlicher Ebene

Wie ist es, wenn Du in einen Raum kommst und Du bist nur in Deinem Kopf dabei? Wenn Du abgeschnitten bist von Deinen körperlichen und emotionalen Empfindungen? Dann ist ein großer Teil Deines „Ichs“ nicht dabei. Du schöpfst nicht aus Deiner vollen Kraft.

Mehr Raum für Komplexität verringert diese

Wie kannst Du nun in diese Kraft kommen? Nun, indem Du zuerst einmal überhaupt anerkennst, dass Du nicht nur Verstand bist. Indem Du anfängst, in die verschiedenen Ebenen Deines Ichs hineinzuspüren. Schau Dir das mal in Garys Video an. Er begleitet Dich durch diese drei Ebenen.

Wie man sieht: Da ist ganz viel Kraft! Wir müssen nur drankommen …

 

Was das mit Dir in Deinem Arbeitsalltag zu tun hat? Gary erklärt es so: „Es entsteht mehr Raumhaftigkeit durch Präsenz im Körper. Du hast ein Gefühl von mehr Fülle in Deinem Körper, und Dein Geist ist wach.“ Du spürst zugleich Ruhe und Offenheit für das, was da auf Dich zukommt. Wenn Du innerlich mehr Raum hast, sind komplexe Probleme nur halb so komplex, weil sie mehr Raum in Dir haben. Gary ermuntert, in den Körper zu spüren und den eigenen Körper bewusst in den Alltag und damit auch den Arbeitsalltag einzubeziehen.

Bei Gary Joplin sehen natürlich alle Moves super aus. Was ein echter Profi ist …

 

Probiere es aus. Du wirst spüren, dass es Dir guttut und Dir bei dem Beschreiten neuer Wege hilft. Und in Zeiten von Homeoffice kannst Du es das erste Mal ja ganz heimlich und ungesehen ausprobieren, wie Du als Spaghetti in Bewegung kommst … Hier gibt es das Video zu Garys Konferenz-Impuls:

 

AHRC 2020 // Move it! mit Gary Joplin
Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare