FREI DAY for future

Wo unsere Summit-Spende hingeht

Der Termin für den diesjährigen Agile Executive Summit steht: 29. Oktober 2020. Und die Spende vom letzten Jahr haben wir überwiesen – an FREI DAY. Was das denn?!

„Shaping The Future of Work“ lautete das Motto des Agile Executive Summit 2019. Und das behalten wir für 2020 einfach bei. Denn: Es gibt noch viel zu tun. Und am 29.10.2020 geht es also weiter ans Werk.

Aber ganz ehrlich: Wenn es um die Zukunft geht, muss doch wohl in erster Linie mal der Teil der Menschheit befragt werden, den das Ganze so richtig betrifft, die Kinder und Jugendlichen. Und um dazu etwas sagen zu können, müssen sie wissen, was vor sich geht, wie die Dinge zusammenhängen. Sie müssen befähigt sein, einzuschätzen, zu ermessen, zu handeln. Dafür braucht es Raum, um Wissen zu vermitteln und Netzwerke zu schaffen. Und wo gehört so etwas hin, wenn nicht in die Schule?

FREI DAY for future

Eine Initiative von Margret Rasfeld und „Schule im Aufbruch“ setzt sich für genau solch einen Freiraum ein: FREI DAY. Beim FREI DAY handelt es sich um einen Tag oder zumindest einen ZeitRAUM von vier Stunden, in dem Kinder und Jugendliche Zukunftskompetenzen entwickeln. Jede Woche strukturell im Curriculum verankert wird jahrgangsübergreifend zusammengearbeitet, orientiert an den Herausforderungen, die sich uns heutzutage stellen; angelehnt an den Nationalen Aktionsplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung und ausgestaltet im Entwicklungsprozess mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern. Kern des FREI DAY ist agiles Lernen. Und das macht den Nachwuchs auch fit für die zukünftige Arbeitswelt.

Spenden für den freien Raum

FREI DAY ist die Initiative, die wir mit dem Gewinn des letztjährigen Agile Executive Summit unterstützen. Denn wie schon beim ersten Summit in 2018 haben wir den ganzen Knaster nicht in die eigene Tasche gesteckt, sondern gespendet. Der Gewinn des Agile Executive Summit 2018 ging mit weihnachtlichem Sahnehäubchen an Schule im Aufbruch – 20.000 Euro. Wir finden: eine stolze Summe, für die wir und Schule im Aufbruch sehr dankbar waren und sind. 2019 konnten wir nochmal erhöhen und so fließen nach dem Agile Executive Summit nun weitere 25.000 Euro in das Projekt FREI DAY.

 

 

Wenn sich jemand berufen fühlt, ebenfalls Geld in dieses sinnvolle Projekt zu stecken: Bitte melden. FREI DAY braucht noch Förderer, und wir stellen herzlich gerne den Kontakt her! Wenn Du wissen willst, wer hinter dem Projekt steht: Lerne Margret Rasfeld kennen.

Mehr zum Agile Executive Summit 2020 – und natürlich die Möglichkeit zur Anmeldung: hier!

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare