Gesunder Menschenverstand rulez!

Unser handlungsleitendes Prinzip überzeugt

Ja, wir arbeiten anders. Denn wir folgen unserem gesunden Menschenverstand, statt Regeln zu befolgen. Das findet auch die Jury des HR Excellence Awards prima: Wir stehen auf der Shortlist!

Im beruflichen wie privaten Austausch mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern anderer Unternehmen wird uns immer wieder etwas klar, was so unter uns schon gar nicht mehr auffällt: Wir sind anders. Und vor allem: Wir arbeiten völlig anders zusammen. Doch worin liegt der große Unterschied?

Anstelle stark definierter Regelwerke setzen wir auf handlungsleitende Prinzipien. Sie tragen der zunehmenden Komplexität, mit der wir es zu tun haben, stärker Rechnung als komplizierte Regelwerke. Uns helfen diese Prinzipien, die für uns entscheidenden Unternehmenswerte tatsächlich zu leben.

Gesunder Menschenverstand ist handlungsleitend

Das wohl wichtigste Prinzip für unsere Zusammenarbeit, das uns selbige zeitgleich enorm erleichtert, ist folgendes: „Handle nach gesundem Menschenverstand.“ Dieser eine simple Satz ist nicht nur das übergeordnete handlungsleitende Motiv; er ist zugleich unsere vollständige Reisekostenrichtlinie, unsere Weiterbildungs-Policy und die Leitplanke für fast jede Entscheidung, die getroffen wird.

Was es hierfür in erster Linie braucht, ist Vertrauen. Vertrauen, dass die Mitarbeitenden verantwortungsbewusst und im Sinne des Unternehmens handeln. Jenes Vertrauen zahlt sich aus, und zwar gleich mehrfach: monetär, weil die übertragene Verantwortung bei den Mitarbeitenden dazu führt, dass sogar noch sparsamer gewirtschaftet wird.

Zeitlich, weil sich Abstimmungsbedarfe reduzieren. So kann schneller gehandelt und die gesparte Zeit sinnvoll anderweitig genutzt werden.

Aber zuvorderst: kulturell, da das Vertrauen gegenseitig wächst. Das Vertrauen in die Mitarbeitenden, verantwortungsvoll zu handeln – und umgekehrt das Vertrauen der Mitarbeitenden in das Unternehmen. Dadurch steigt wiederum die Identifikation mit dem Unternehmen. So sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereit, sich stärker im Unternehmen zu involvieren, zu dessen Wohle zu handeln und für dieses Verantwortung im Sinne von Ownership zu übernehmen. Hierdurch tritt ein sich selbst verstärkender Effekt ein, der unser Unternehmen weiter voranbringt. Und all das nur mit gesundem Menschenverstand, der ja quasi frei Haus mitgeliefert wird.

„… und die Nominierten sind …“

Dieses einfache wie bahnbrechende Prinzip ist nun von offizieller Stelle gewürdigt worden: Wir dürfen uns glücklich schätzen, als Nominierte für den „HR Excellence Award 2019“ des Human Resources Manager auf der Shortlist für die Kategorie „Mitarbeiterengagement“ vertreten zu sein. Nun harren wir dem 22. November: An dem Tag werden wir die Gelegenheit haben, unsere Einreichung noch einmal vor einer Jury zu pitchen. Und mit ein bisschen Glück am Abend auf einem rauschenden Fest am Fuße des Kanzleramtes in Berlin den HR Excellence Award auch in Empfang zu nehmen. Sollten bei Euch also in der nächsten Zeit noch einige Daumen nicht in ständiger Benutzung sein, drückt diese gerne entsprechend für uns!

Doch wir sind nicht nur selbst stolz auf die Art und Weise, wie wir bestimmte Themen regeln, sondern wollen damit auch andere Unternehmen inspirieren, selbst „pionierig“ zu sein und Ähnliches auszuprobieren. Habt Ihr Interesse, mehr dazu zu erfahren? Oder können wir Euch unterstützen, selbst solche Prinzipien bei Euch zu definieren? Dann nehmt gerne Kontakt mit uns auf!

Ansonsten bleiben wir jetzt erst einmal gespannt wie die Flitzebogen bezüglich des Awards. Und geben bekannt, wenn es etwas zu feiern gibt!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare