Wie schaffen wir Arbeit 4.0?

Handbuch zum aktiven Mitgestalten

Die Arbeitswelt 4.0 kommt – und bringt neuen Wind mit sich. Flexibilität statt Regeln, Vernetzung statt Spezialisierung: Es kommen jede Menge neue Herausforderungen auf uns zu.

Einen aktuellen Überblick sowie eine verständliche Analyse bietet das praxisrelevante Werk „Arbeit 4.0 aktiv gestalten“. Autoren unterschiedlicher Disziplinen beleuchten die Anforderungen, die auf die Arbeitswelt zukommen. Haben wir genug an der Hand, um diese zu bewältigen?

Agiles Netzwerken ist elementar

Ja, mit einer Prise Um- und Neudenken ist das kein Problem, finden André Häusling und Stephan Fischer. In ihrem Kapitel „Implikationen von Arbeit 4.0 auf die Personalarbeit“ nehmen sie die neuen Anforderungen genau unter die Lupe und versprechen Bewältigung.

Ihr Fazit ist prägnant und verständlich: Wir brauchen mehr Netzwerkorganisationen, „die das digitalisierte Zusammenarbeiten fördern und deren Potenziale heben.“ Der Schlüssel dazu: Agilität. Und das nicht erst seit gestern.

Ein Blick ins Handbuch

Doch wie nutzt man diesen Schlüssel richtig? Und was findet sich hinter den Türen?

Das und mehr erörtern Häusling und Fischer in ihrem Kapitel „Implikationen von Arbeit 4.0 auf die Personalarbeit“. Ein Blick hinein lohnt sich!
Hier geht es direkt zum Buch!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare