Allgemein | Blog | Vorträge Franziska Wehner   Kommentieren   

„Von Print zu online und von Wasserfall zu Agilität“ – Vortrag von Axel Springer auf der Agile HR Conference 2015

In weniger als 3 Monaten ist es soweit: Die Agile HR Conference 2015 findet in Köln statt! In einem Praxisvortrag berichten Johannes Burr und Julia Friedrich von Axel Springer SE unter anderem über die Rolle von HR innerhalb eines agilen Transformationsprozesses.

Axel_Springer_Logo

„Von Print zu online und von Wasserfall zu Agilität – die Rolle von agiler HR Arbeit innerhalb eines Transformationsprozesses“

Der technologische Fortschritt und die Digitalisierung haben die Medienlandschaft radikal verändert. Als ehemals traditionelles Medienunternehmen hat sich die Axel Springer SE bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt entschieden, dass die Transformation zu einem digitalen Unternehmen eine existenzielle Priorität darstellt und sich das ambitionierte Ziel gesetzt, der führende digitale Verlag zu werden.

Die Herausforderungen sind vielfältig: Wie kann das neu entwickelte Unternehmensleitbild in Haus getragen werden? Wie können die Mitarbeiter gehalten, gestärkt und befähigt werden? Wie kann die Begeisterung der „Digital Natives“ überspringen? Wie macht man aus zögerlichen „Traditionalisten“ begeisterte Onliner? Was für ein Arbeitsumfeld muss geschaffen werden, um für „Digital Experts“ besonders attraktiv zu sein? Wie können neue Strukturen und Prozesse entwickeln und implementieren werden? Wie lässt sich der Wandel der Unternehmenskultur fördern und erlebbar machen? Und wie lässt sich eine Organisation hin zu einem unbürokratischen, agilen und vernetzten Unternehmen verändern. Wie schafft man innerhalb einer noch recht jungen Patchwork-Familie engen Austausch und Zusammenhalt?

In der einstündigen Session werden die Vortragenden

  • einen Blick auf den aktuellen Stand der Transformation bei Axel Springer gewähren
  • aufzeigen wie für die den Transformationsprozess eine HR Initiative entwickelt und etabliert wurde, bei der Formate und Angebote agil entwickelt und umgesetzt wurden und dadurch agile Arbeitsweisen Einzug in den Arbeitsalltag einer Konzern-Personalabteilung erhalten hat
  • schildern welche Rolle HR einnehmen kann wenn es darum geht agile Arbeitsweisen durch diverse Maßnahmen im Konzern bekannt zu machen und Mitarbeiter wie Führungskräfte hierfür zu gewinnen und zu qualifizieren
Burr_Foto

Johannes Burr, Leiter Change Management

Gebürtiger Rheinländer mit Migrationshintergrund und Wahlberliner. Volljurist und EMBA mit Schwerpunkt Medienmanagement

Seit Ende 2009 bei der Axel Springer SE tätig. Dort befasst er sich seit Mitte 2013 als Leiter Change Management vor dem Hintergrund des rasanten strukturellen Wandels der Medienbranche intensiv mit dem Transformationsprozess vom ehemals traditionellen Medienunternehmen hin zum führenden digitalen Verlag und den sich daraus ergebenden Fragestellungen. Für den zertifizierten Scrum Master stehen dabei neben der Mitarbeiterbefähigung und der Begleitung von Veränderungsprozessen auch die Implementierung agiler Arbeitsweisen, Social Collaboration und Enterprise 2.0 im Fokus seiner Arbeit. Die aus seinem Bereich heraus initiierte Change Management Initiative „move“ wurde mit dem European Change Communications Award und dem HR Excellence Award ausgezeichnet.

Zuvor verantwortete er für zweieinhalb Jahre den Bereich des Hochschulmarketings und war dabei auch im Bereich des Personalmarketings in die Neugestaltung des Employer Brandings eingebunden.

Friedrich_Foto

Julia Friedrich, Referentin Personalentwicklung

Ur-Berlinerin, Diplom Betriebswirtin (Personal, Management von KMUs)

Jederzeit Wissen mit anderen teilen, das ist ein zentrales Thema, das in ihren Augen gute Personalentwicklung ausmacht. In Best Practice Clubs bringt sie Experten u. a. zu Themen wie Agile, Web Development oder User Experience zusammen und schafft somit fachlichen Austausch innerhalb der Axel Springer SE und allen beteiligten Gesellschaften. Die Experten sind Multiplikatoren für Fachthemen und Changeprozesse. Gerade im agilen Kontext profitiert HR von diesem bestehenden Netzwerk, beispielsweise bei der Konzeption interner Qualifizierungsangebote. Neben den Einsatzmöglichkeiten agiler Methoden und Werkzeuge fasziniert sie insbesondere der dafür erforderliche Werte- und Kulturwandel innerhalb der gesamten Organisation. Dies bedeutet die Veränderung der eigenen Denk- und Arbeitsweisen von Mitarbeitern aus allen Unternehmensbereichen.

Seit ihrem Einstieg bei Axel Springer 2008, begleitet sie zudem den konzernweiten Prozess zur Implementierung und Durchführung jährlicher Entwicklungsgespräche, in denen ausführlich die individuellen Entwicklungsziele besprochen und konkret festgelegt werden. Somit nimmt jeder Mitarbeiter aktiv Einfluss auf seine berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Selbstverantwortung und aktives Mitwirken sind ihr wichtig, deshalb engagiert sie sich als Mutter von zwei Kindern auch in der Kita und Schule.

Alle weiteren Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung zur Agile HR Conference finden Sie hier: agile-hr-conference.com

 

Teilen

Kommentieren


© 2011-2017 hr pioneers     web by designammain     cd by buero neu