„Die Alles ist möglich-Lüge – Wieso Familie und Beruf nicht zu vereinbaren sind“ Susanne Garsoffky und Britta Sembach

Kategorie:

Ratgeber, Führung, Change Management

Inhalt:

Bevor Sie jetzt weiterklicken und denken, ach, das hat doch nichts mit mir zu tun – HALT! Das Buch hat mit Ihnen zu tun, egal ob Sie Kinder haben oder nicht, ob Sie Mann sind oder Frau oder Eltern zu pflegen haben oder nicht. Warum fragen Sie sich? Die Autorinnen enthüllen in ihrem Buch den Status Quo unserer Familien- und Gesellschaftspolitik und das hat sehr viel mit Ihnen als Mitarbeiter, Unternehmer und/oder Personalverantwortlicher zu tun.

 

Die beiden schreiben „Es muss sich was tun, damit Teilzeitbeschäftigung keine Sackgasse ist, aus der man nie wieder rauskommt. Damit die Betreuung von Angehörigen nicht so ein großes individuelles Risiko ist, dass sie kaum noch einer machen möchte. Es muss sich was tun, damit die wenigen Frauen, die in Unternehmen durchstarten, nicht die Lust an der Karriere oder die Lust an der Familie verlieren. Es muss sich dringend etwas ändern, damit unsere Gesellschaft das Kümmern um Kinder, Eltern, Partner, Menschen wieder als wertvoll empfindet – und damit Männern und Frauen Mut macht, auf die nächste Karrierestufe und eine Gehaltserhöhung zunächst zu verzichten, um Verantwortung für andere zu übernehmen. Wie müssen uns ehrlich fragen: In was für einer Zukunft wollen wir eigentlich leben?“ (Auszug aus Seite 168)“

Wenn Sie sich mit diesem Thema beschäftigen und bereits angefangen haben in Ihrem Unternehmen Antworten und Lösungen für die Betroffenen zu schaffen, dann gehören Sie zu den wenigen agilen Unternehmen, die den Anderen voraus sind und damit attraktiver sind als Ihre Konkurrenten. Ich finde, dass das neben der Wahrnehmung sozialer Verantwortung auch eine Form von Agilität ist. Und wenn Sie sie noch nicht angefangen haben, dann lesen Sie dieses Buch. Das ist ein super Start und vielleicht mögen Sie ja auch einige Lösungsvorschläge davon verwenden?!

Lesenswert für alle 

– Mitarbeiter & Führungskräfte, die in Ihrem Unternehmen Antworten und Lösungen auf diese Fragestellung suchen

 

1 Kommentar

  1. Das klingt nach einem wirklich interessanten Buch. Danke für Eure Rezension. Ebenfalls lesenwert zu diesem Thema ist ein Artikel auf wiwo.de zur „Lüge von der Vereinbarkeit“. Der Autor stellt die These auf, dass die Wirtschaft eine Mitverantwortung am Kindermangel in unserer Gesellschaft trage, da sie den Arbeitskräften maximale Flexibilität und eine möglichst hohe zeitliche Verfügbarkeit abfordern würde. Nicht sehr nachhaltig und ganz und gar kurzsichtig angesichts des demographisch bedingten Fachkräftemangels.

    Zum Artikel: http://www.wiwo.de/erfolg/zukunftderarbeit/familie-und-beruf-die-luege-von-der-vereinbarkeit/11331314.html

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare