Agiler Change – und was kommt jetzt auf HR zu?

Viele Personaler werden vor, während und nach einer Einführung von agilen Methoden mit verschiedenen Problemen konfrontiert. Häufig werden agilen Vorgehensweisen in der Softwareentwicklung eingeführt, ohne sich den Auswirkungen auf andere Unternehmensbereiche bewusst zu sein. Und da kommt auch der Personalbereich ins Spiel. Denn eine sorgfältig durchdachte Einführung von agilen Methodiken funktioniert nur dann am besten, wenn Schnittstellenbereiche involviert werden und die Kulturveränderung hinter der Einführung von agilen Methoden beachtet wird. Die Auswirkungen der Einführung  bekommt der Personaler z.B. dann ganz schnell zu spüren, wenn es plötzlich heißt, „Wir brauchen ganz dringend und schnell einen Scrum Master.“ „Einen Scrum Master? – noch nie gehört oder gesehen.“ , wird sich der Personaler vielleicht denken. Aber noch weitere Herausforderungen können auf den Personaler zukommen. 

Darunter können die folgenden fallen:

  • Die Personaler kennen die agilen Vorgehensweisen nicht, müssen aber plötzlich neue Kompetenzprofile entwickeln, um die neuen agilen Rollen zu besetzen oder
  • das Employer Branding anders gestalten
  • Trainings oder Qualifizierungsmaßnahmen anpassen und
  • Führungsinstrumente sowie
  • Personalinstrumente verändern
  • Neue Formen der Leistungsfeedback bauen und Vergütungsmodelle entwickeln, die nicht nur die Einzelleistung, sondern auch die Teamleistung einbeziehen und
  • Karrieremodelle anpasseneinzigartig

Die Rolle von HR im agilen Change Prozess:

Da die Einführung von agilen Methoden Einfluss auf andere Unternehmensbereiche sowie auf die Kultur hat, sollte HR frühzeitig einbezogen werden und z.B. in der Rolle eines Change Agents einen möglichen strukturellen und kulturellen Wandel unterstützen. Um die Veränderung in ihrer Gesamtheit zu erfassen, müssen auch Mitarbeiter aus dem HR-Bereich Kompetenzen aufweisen, die dem agilen Mindset entsprechen. Denn die Nutzung von agilen Methodiken bringt eine andere Dynamik ins Unternehmen und kann sich auf den HR-Bereich auf verschiedenen Arten auswirken:

  • Die Personaler sollten sich bestenfalls mit den agilen Vorgehensweisen vertraut machen, um zu verstehen, worauf sie in Zukunft Acht geben müssen, wenn es z.B. um Fragen der Personalauswahl geht
  • Sie müssen in der Lage sein zu erkennen, welche Auswirkung agile Methodiken auf die Ausgestaltung der Personalinstrumente hat
  • Sie müssen erkennen, welche Auswirkung die Einführung von agilen Methodiken auf das Gesamtunternehmen hat und daher die Methoden des Change Managements beherrschen

—> Mit der Scrum-Brille betrachtet ist HR der Product Owner sämtlicher Produkte für und rund um den Kunden „Mensch“ und „Organisation“.

 Mit unserem Zertifizierungsworkshop „Certified Agile HR Manager“ lernen Sie, wie verschiedene HR-Instrumente an die agile Umgebung angepasst werden können und wie HR den Change zu agilen Methoden bestmöglich unterstützen kann!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare