„Organisation für Komplexität – Wie Arbeit wieder lebendig wird und Höchstleistung entsteht“ von Niels Pfläging

Kategorie:

Führung, Management, Organisationswandel

Inhalt:

Zunächst gibt uns Niels Pfläging einen geschichtlichen Abriss, wie sich die Arbeitstheorien bezüglich Motivation, Potenzialausschöpfung und Organisationsaufstellung mit der Zeit verändert haben. Wie sich die Anforderungen an Führungskräfte vom Taylorismus um 1911 herum bis heute entwickelt haben und um ein vielfaches dynamischer und komplexer geworden sind.

Weiter beschreibt er den Menschen als geheimnisvolle Zutat in der Arbeitswelt, beleuchtet unterschiedliche Organisationsformen und erklärt, welche sich eignen, die heutige Komplexität annähernd darzustellen. Auch das Thema Führung wird thematisiert und legt die Betonung darauf, dass man Führung als sozialen Prozess ansieht. Letztlich geht Pfläging noch kurz auf Veränderungsprozesse ein und worauf man bei Organisationsveränderungen achten muss.

Auch dieses Buch von Niels Pfläging gefiel mir sehr gut, da es anschaulich gestaltet ist und viele praxisrelevante Tipps beinhaltet. Insgesamt ein leicht zu lesendes Buch, was dem Leser einen schnellen Mehrwert verschafft und immer wieder zur Hand gezogen werden kann.

Lesenswert für alle, 
– die sich für die Anforderungen heutiger Führungskräfte in Organisationen interessieren.
– die sich für die internen Prozesse von Organisationen interessieren.
– Führungskräfte mit Personalverantwortung.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare