„Denkwerkzeuge der Höchstleister“ von Gerhard Wohlan & Matthias Wiemeyer

Ein Management-Buch der etwas anderen Art. Wohland und Wiemeyer geben keine konkreten Tipps bzw. Handlungsempfehlungen, wie ein Unternehmen zum Höchstleister wird – stattdessen regen sie die Leser durch ihre Überlegungen selbst zum Denken an!

Im Umfeld dynamischer Märkte muss der Weg der gewohnten Betriebswirtschaftslehre verlassen werden – die Autoren legen in präziser Ausführung ihre Beobachtungen darüber dar, was Höchtsleister auszeichnet und definieren so Begriffe wie „Change Management“, „Kundenorientierung“, „Kommunikation“ etc. neu.

Das Buch ist für jeden zu empfehlen, der seine gewohnten Denkweisen bereit ist abzulegen. Das Glossar, welches in etwa die Hälfte des Buches ausmacht, lädt immer wieder dazu ein darin nachzulesen und sich mit den Begriffen gedanklich auseinanderzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare