Agiles Personalmanagement | Blog Franziska Wehner   Kommentieren   

HR Barcamp 2013 vom 21.-22.02.2013 als Barometer anstehender Herausforderungen in Unternehmen

Nachdem das HR Barcamp im letzten Jahr ein so positives Feedback erhalten hat stand für uns fest: In diesem Jahr werden wir auf jeden Fall selbst mit dabei sein. Kaum war die Anmeldung möglich, waren die Plätze bereits nach zwei Tagen ausgebucht  und 140 Anmeldungen umgesetzt.

Das charmante an einem Barcamp ist, dass ausschließlich die Themen diskutiert werden, die die Teilnehmer selbst vorschlagen und im Abstimmungsprozess, welcher zu Beginn stattfindet, auf das meiste Interesse stößt. Dabei stehen jedoch keine Vorträge von Referenten im Vordergrund, sondern es ist aktive Mitarbeit seitens der Teilnehmer gefragt, so dass wirklich jeder in lockerer Atmosphäre einen Beitrag leisten kann.

Die Themen, die in diesem Jahr festgelegt wurden, waren vielversprechend und spiegelten genau die Beobachtung wider, die wir in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden machen: Die Unternehmen spüren immer mehr, dass sich die Ansprüche der Mitarbeiter an ihre Arbeitsumgebung sowie an ihre Arbeit zunehmend verändern. Die Mitarbeiter möchten sich verstärkt selbst verwirklichen, einen aktiven Beitrag leisten und ihre Arbeit im Hinblick auf Ort und Zeit flexibel und selbstbestimmt gestalten.
Sessions waren zum Beispiel: „Welche Rolle spielt HR (noch) in der agilen Netzwerkorganisation“, „Quo vadis (in) HR“, „PE im (Kultur) Wandel“, „Recruiting 2.0: Proaktiv statt Post & Pray. Was ändert sich für Personaler?“ und „Guerilla-Recruiting – wirksames Recruiting mit begrenztem Budget“.

Die Diskussionen, an denen ich teilgenommen habe, haben deutlich gezeigt, dass vor dem Hintergrund dieses Wandels die Rolle von HR neu gedacht werden muss und sich die Kompetenzen der HRler wandeln müssen. Weg vom reaktiven Umsetzer, hin zum proaktiven Sparringspartner für das Business. Onboardingprozesse, Pesonalentwicklung, Recruiting etc. müssen an diesen Wandel angepasst werden, um den Bedürfnissen der neuen Arbeitnehmergeneration gerecht zu werden. Agiles Handeln bzw. Flexibilität sowie proaktives Vorgehen wurden in diesem Zusammenhang häufig genannt, um auf diese neuen Herausforderungen adäquat reagieren zu können.

Mein Fazit: Im HR Barcamp wurden aktuelle Themen in lockerer und ungezwungener Atmosphäre diskutiert – die stylische Location (ein Coworking-Areal, „Ahoy“, in Berlin Charlottenburg) hat ihr übriges zu diesem entspannten Umfeld beigetragen. Zudem gab es genügend Gelegenheit sich mit den anderen Teilnehmern auszutauschen, so dass es ein rundum gelungener Ausflug in die Hauptstadt war.

Teilen

Kommentieren


© 2011-2017 hr pioneers     web by designammain     cd by buero neu