Go hard… or go home. Von der agilen Softwareentwicklung zur agilen Unternehmenskultur.“ – Vortrag von Michael Treiling, codecentric AG, auf der zweiten Agile HR Conference am 23.04.2013 in Köln

Die ersten Vortragsthemen der zweiten Agile HR Conference am 23.04.2013 in Köln stehen nun fest. Wir sind von den eingereichten Themen begeistert und freuen uns sehr diesen Tag mit Ihnen zu verbringen und Erfahrungen und Wissen auszutauschen.

Unter der Konferenzüberschrift „Führung neu denken – auf dem Weg zu einem agilen Management“ können Sie sich auf den Vortrag von Michael Treiling, Leiter Personal bei Codecentric freuen:

„Go hard… or go home. Von der agilen Softwarentwicklung zur agilen Unternehmenskultur. Ein Erfahrungsbericht.“

Kurzbeschreibung Inhalt:

Als Experte für individuelle Software-Entwicklung ist die codecentric AG ein Vordenker für agile Software-Entwicklung und innovative Technologien in Deutschland. Wegbereiter zu sein ist ein elementarer Wert bei codecentric.Wer „A“ sagt, muss allerdings auch „B“ sagen. Und so hat sich die codecentric mit Beginn 2012 die Aufgabe gestellt, Agiliät auch von der Unternehmenskultur her zu denken und zu etablieren. Der Vortrag berichtet über die geplanten Maßnahmen und dem Lessons- Learned nach gut einem Jahr in der Umsetzung.

Profil:

Michael Treiling ist Experte für Personalwirtschaft, Arbeitsrecht und Ausbildung. Als Leiter Personal ist er verantwortlich für Personalstrategie, Einsatzplanung, Personalbeschaffung und Personalentwicklung bei der codecentric AG in Düsseldorf. Nach seinem Einstieg 2003 leitete er zunächst den Aufbau und rentablen Betrieb einer unternehmensübergreifenden Verbundausbildung für Fachinformatiker mit 15 Partnerunternehmen. Nach einer Ausbildung zum DV-Kaufmann und einem berufsbegleitenden Studium war er als Systemplaner Personalsysteme (Mannesmann AG), Fachreferent IT-Ausbildung (Mannesmann AG), Referatsleiter Training & Qualifying (Vodafone Information Systems GmbH) und Abteilungsleiter Verbundausbildung & Weiterbildung (MBG mbH) tätig.“

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare