Agile Selbstführung: Der Product Owner

Der Product Owner muss sich in der agilen Organsiation ebenfalls als Führungskraft verstehen. Als eine Person, die mit Hilfe eines Teams eine Produkt-Vision realisiert und für deren wirtschaftlichen Erfolg zuständig ist. Dazu benötigt er fachliche und emotionale Kompetenzen. Der Product Owner muss sein Produkt verstehen und in der Lage sein, dem Team seine Produktvision zu vermitteln.

Merkmale der Selbstführung und die Auswirkung auf das Team:

Mut: Der Product Owner benötigt Mut, da er mit seinem Produkt auf Neuentdeckung geht. Er schlägt einen Weg ein, von dem man nicht weiß, ob er erfolgreich ist und muss dem Team eine Vision vermitteln.

Standfestigkeit: Der Product Owner und das Team respektieren sich gegenseitig und trotzdem können beide ihren Standpunkt vertreten.

Glaube an die Idee: Der Product Owner steht für eine Idee und diese Idee muss er dem Team vermitteln. Er macht ihnen klar, dass sie gemeinsam auf einer Mission sind und motiviert sie an dem gemeinsamen Ziel zu arbeiten.

Glauben an das Team: Der Product Owner spiegelt in seine Verhalten und seinen Worten das Team. Mit der Zeit erkennt das Team, dass es sich selbst im Product Owner sieht.

Tipps zur Umsetzung der Führungsaufgabe in der Rolle des Product Owner:

  • Erkennen Sie, dass das Team und somit jedes einzelne Teammitglied sich fachlich durch die Mitarbeit am Produkt weiterentwickelt.
  • Durch die konsequente Umsetzung der Scrum-Methodik (Vision, Backlog, Reviews…) können Sie gemeinsam mit Ihrem Team strukturiert an dem Produkt arbeiten.
  • Delegieren Sie Aufgaben an das Team und vertrauen Sie auf die Kompetenzen Ihrer Teammitglieder.
  • Kontrollieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Teams mit Hilfe der Reviews und der täglichen Meetings.
  • Vermitteln Sie dem Team die Bedeutung des Produktes für den Markt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare