Agile Selbstführung: Der Manager

Ein Manager muss zunächst einmal seine Rolle in der neugeschaffenen agilen Organisation finden und sich dort positionieren. Ist das geschaffen, kann er mit den folgenden Merkmalen der agile Selbstführung seine Führungsaufgaben effektiver wahrnehmen.

Merkmale der Selbstführung und die Auswirkung auf das Team:

Zeitmanagement: Der agile Manager nimmt sich Zeit für die Menschen und ist erreichbar. Er arbeitet für die Leute in seiner Organisation. Der Mitarbeiter wird persönlich wahrgenommen und das hebt die Stimmung.

Selbstverständnis: Er kennt seine Grenzen und seine Rolle in der agilen Organisation, weiß, dass er nicht zum Team gehört, aber vor allem für den Auf- und Ausbau einer agilen Kultur zuständig ist.

Delegieren: Der Manager übergibt die Verantwortung einiger Produkte an das Scrum-Team und vertraut auf deren Kompetenz.

Interesse statt Kontrolle: Der Manager zeigt seine Wertschätzung gegenüber seinen Mitarbeitern. Die Teammitglieder erleben echtes Interesse der Führungskraft an ihrer Tätigkeit und fühlen sich dadurch geschätzt. Sie fühlen sich nicht beobachtet, sondern mündig.

Tipps zur Umsetzung der agilen Führungsaufgabe in der Rolle des Managers:

  • Schaffen Sie eine Kultur, in der Ihre Mitarbeiter motiviert sind und sich weiterentwickeln wollen und können.
  • Delegieren Sie Aufgaben, z.B. an die Product Owner und vertrauen Sie ihnen.
  • Kontrollieren Sie ScrumMaster und Product Owner durch die Messung an ihren Erfolgen und nutzen Sie HR-Systeme, um die Weiterentwicklung des Einzelnen zu fördern.
  • Definieren Sie den Unternehmenszweck und die strategischen Aktionen dazu, damit die Organisation ihren Zweck erfüllen kann.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare