Blog Franziska Wehner   Kommentieren   

Kandidaten-Networking im agilen Umfeld

Sie möchten ein Teil der agilen Community werden? Dann ist es wichtig dort zu sein, wo sich Mitglieder dieser Community regelmäßig treffen.

Im ersten Schritt können lokale Netzwerke wie z. B. Scrum User Groups oder Scrumtische ein Einstieg sein, um sich mit Gleichgesinnten und Praxiserfahrenen auszutauschen. Zu diesen Treffen wird häufig über eine xing Gruppe eingeladen, der man leicht beitreten kann. Ein großer Vorteil bei diesen Treffen ist der ungezwungene Austausch, bereichernde Ideen und Anregungen die man für sich mitnehmen kann sowie nützliche Kontakte in der agilen Community. Scrumtische sind für Einsteiger in die agile Thematik eine tolle Platform, um von der praktischen Erfahrung der Scrum Professionals zu profitieren.

Darüber hinaus gibt es eine Fülle von Blogs die sich mit dem Thema Scrum und agile Methoden im Netz beschäftigen. Hier erhält man einen guten Überblick, wer in der Branche welche Schwerpunkte legt und ggf. auch wer die wichtigsten und einflussreichsten Player sind. Wen kann ich fragen wie ich mein Team motiviere? Wo und wie kann ich mich zertifizieren lassen? Wie löse ich alltägliche Probleme wie z. B. Bug Fixing?

Networking im agilen Umfeld findet auch hier auf Konferenzen statt wie z. B. ScrumDay oder XP Days. Hier treffen sich verschiedene Unternehmen, die an unterschiedlichen Punkten der Scrum Implementierung stehen, sowie Anfänger und Professionals der Scrum Szene. Vorträge, Workshops und Open Spaces laden ein sich mit bestimmten Themen mehr zu beschäftigen und über Best Practices sowie verschiedene Lösungsansätze zu diskutieren.

Fangen Sie gerade an sich mit Scrum zu beschäftigen wird unweigerlich die Frage auftauchen, welche Netzwerke sind nützlich? Das kommt ganz darauf an welche Gesprächspartner sie suchen und welche Themen für Sie bzw. ihr Unternehmen relevant sind. Networking auf Konferenzen verschafft Ihnen einen Überblick welche Bandbreite an Themen es gibt oder auch welche Trends bzw. aktuellen Schwerpunkte gelegt werden. Ein Scrumtsich ermöglicht es Ihnen mehr in die Tiefe der Themen vorzudringen und sich mit den Netzwerk Mitgliedern in einem lockeren und offenen Umfeld regelmäßig auzutauschen.

Ist man Teil eines Netzwerkes gibt es immer die bekannten Multiplikatoren oder die „Spinnen im Netz“ bei denen sprichwörtlich alle Fäden zusammen laufen. Wollen Sie also wissen wie andere Unternehmen Scrum leben und welchen Herausforderungen sie sich gegenüber sehen? Dann sind Berater, Freelancer oder agile Coaches beliebte Gesprächspartner. Sie haben ein gutes und breitgefächertes Netzwerk und bieten praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmfeldern. Sie kennen die Stolperfallen bei der Scrumeinführung sowie die tägliche Umsetzung sehr genau.

Networking im agilen Umfeld bringt neue praktische Impulse und den Spaß sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Teilen

Kommentieren


© 2011-2017 hr pioneers     web by designammain     cd by buero neu