Scrum Zertifizierungen als Karrierevorteil – ein Überblick

In den nächsten Wochen werde ich einige Informationen sowie Tipps und Tricks zu den verschiedenen Scrum Zertifizierungen posten. Vor allem werde ich aber auch darüber berichten, für wen welche Zertifizierung wirklich Sinn macht. Heute zunächst der Überblick.

Bei der Scrum Alliance sind momentan folgende verschiedene Zertifizierungen möglich:

1. Certified Scrum Master (CSM)

2. Certified Scrum Product Owner (CSPO)

3. Certified Scrum Developer (CSD)

4. Certified Scrum Professional (CSP)

5. Certified Scrum Trainer (CST)

6. Certified Scrum Coach (CSC)

Bei Scrum.org sind aktuell zwei Zertifizierungen möglich:

1. Professional Scrum Master

2. Professional Scrum Developer

Wahrscheinlich wird sich hier in den nächsten Monaten immer wieder einiges tun und weitere Angebote hinzukommen.

1 Kommentar

  1. Ergänzung: Bei der scrum.org gibt es ebenfalls eine Abstufung von Zertifizierungen. Im Detail gibt es:

    1) Professional Scrum Master I (PSM I) – fundamental level of knowledge
    2) Professional Scrum Master II (PSM II) – intermediate level
    3) Professional Scrum Master Trainer (PSMT)
    4) Professional Scrum Developer .NET (PSD .NET)
    5) Professional Scrum Developer JAVA (PSD JAVA)
    6) Professional Scrum Developer .NET Trainer (PSDT .NET)
    7) Professional Scrum Developer JAVA Trainer (PSDT JAVA)

    Jedes Zertifikat erfordert eine gut bestandene Prüfung. Je nach Zertifizierungslevel sind diese auch ziemlich knackig. Dabei können die PSM I und PSM II – Zertifikate auch ohne die Teilnahme an einem Kurs erworben werden, wenn man die Prüfungen auch so bestehen kann. Die Developer-Zertifizierung kann man nur nach einem standardisierten Kurs (und entsprechender Prüfung) erwerben, der speziell für diesen Zweck konzipiert wurde.

    Alle Details finden sich z.B. hier: http://www.scrum.org/certificationrequirements/

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare